Veranstaltungen zur Woche der Brüderlichkeit 2018

Die Woche der Brüderlichkeit ist eine seit 1952 jährlich bundesweit im März stattfindende Veranstaltung für die christlich-jüdische Zusammenarbeit. In Pforzheim hat sich die Woche der Brüderlichkeit zu einer Begegnung von Kulturen und Religionen entwickelt, bei der verschiedene Kirchengemeinden und Religionsgemeinschaften das Programm mitgestalten. Sie ist eine wichtige Plattform für das gegenseitige Kennenlernen, für Austausch
und Diskussionen, für Begegnungen und ein gutes Miteinander.

In diesem Jahr beteiligen sich unter dem Motto „Angst überwinden – Brücken bauen“ die evangelische und katholische Kirche, die jüdische Gemeinde und die örtlichen Gemeinden der Aleviten und der Ahmadiyya Muslim Jamaat an einem vielfältigen Programm zwischen 12. und 18. März in Pforzheim.

Wir haben die Programmpunkte aus dem offiziellen Programm hier gesammelt:

Montag, 12. März 2018

  • „Die Bürgermeisterin von Lampedusa“ – Aufführung des Monologs von Dietrich Wagner
    19 Uhr, Gemeindesaal der Jüdischen Gemeinde, Emilienstraße 20-22

Dienstag, 13. März 2018

  • „Religionen der Liebe?“ – Vortrag von Professor Dr. Dr. Bernhard Uhde
    19 Uhr, Kulturhaus Osterfeld, Osterfeldstraße 12

Mittwoch, 14. März 2018

  • „Marc Chagall“ – Vortrag mit Rabbiner Joel Berger
    19 Uhr, Gemeindesaal der Jüdischen Gemeinde, Emilienstraße 20-22

Donnerstag, 15. März 2018

  • Kostenlose Busrundfahrt mit städtischem Denkmalpfleger Dr. Christoph Timm zu den Stätten jüdischen Lebens
    15:30 Uhr (Dauer ca. zwei Stunden), Treffpunkt Bushaltestelle vor dem CCP
  • Film: „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“
    19 Uhr, Kommunales Kino, Schlossberg 20

Freitag, 16. März 2018

  • Setzen Sie ein Zeichen für Verständigung – In der Kirchenpräsenz »Bahnhof26« des Katholischen Jugendbüros und der Ökumenischen Citykirche können Sie eine selbst gebaute Brücke überqueren. Wie tragfähig sie für den Dialog zwischen den Religionen, den Dialog zwischen den Menschen ist, wird sich zeigen…
    11-16 Uhr, Ökumenische Citykirche, Bahnhofstraße 26
  • Tag der offenen Türe der alevitischen Gemeinde mit Tee und Gebäck
    15-18 Uhr, Gemeindesaal der alevitischen Gemeinde, Sägewerkstraße 1-5
  • »Stellenwert der Brüderlichkeit, Toleranz und Liebe in der Lehre der Aleviten« – Vortrag von Eray Aydin
    16 Uhr, Gemeindesaal der alevitischen Gemeinde, Sägewerkstraße 1-5
  • Offener Gottesdienst der jüdischen Gemeinde Pforzheim in hebräischer Sprache mit deutschen Erläuterungen
    18 Uhr, Synagoge der jüdischen Gemeinde, Emilienstraße 20-22 (Um Anmeldung unter info@jgpf.de wird gebeten)

Samstag, 17. März 2018

  • „Johannes Reuchlin – der Brückenbauer“ – Führung durch das Museum Johannes Reuchlin mit Dr. Heinzmann
    15 Uhr, Museum Johannes Reuchlin, Schlossberg 14
  • Tag der offenen Türe der Ahmadiyya Muslim Jamaat und Islam-Ausstellung
    17-21 Uhr, Baitul Baqi Moschee, Hirschenäcker Straße 4
  • „Brüderlichkeit im Islam“ – Stoppt den Terror – was lehrt der Islam über Terrorismus? – Vortrag von Abdullah Uwe Wagishauser, Bundesvorsitzender der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland
    19 Uhr, Baitul Baqi Moschee, Hirschenäcker Straße 4

Bis zum 28. März 2018

  • „Was glaubst du denn?!“ Muslime in Deutschland – Ausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung
    Aula des Hilda-Gymnasium, Kiehnlestraße 25
    Ohne Führung geöffnet: Mo, Mi, Fr von 14-17 Uhr
    Führungen: Mo, Di, Mi, Do: 7:45, 9:35 und 11:30 Uhr und Di, Do: 14 Uhr
    Führungen nur nach Anmeldung unter 07231 392361 oder hilda@stadt-pforzheim.de
Über Besim Karadeniz 477 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.