Schüler sind wieder unterwegs

Nach sechseinhalb Wochen Sommerferien startet heute wieder der Schulalltag. Mit dem Ablauf der diesjährigen Ferien in Baden-Württemberg und Bayern ist nun deutschlandweit die  Urlaubszeit vorbei und die Schüler bevölkern wieder die Straßen.

Besonders die Schüler, die auf eine weiterführende Schule gewechselt haben, müssen sich an neue Schulwege gewöhnen und deshalb bedarf es einer höheren Aufmerksamkeit. Die vor den Schulen eingerichteten 30er-Zonen sind unbedingt zu beachten, teilweise werden die Schüler beim Überqueren der Straße durch den Einsatz von Schülerlotsen unterstützt.

Erstklässler beginnen am Samstag

Am Samstag beginnt der sogenannte Ernst des Lebens dann auch für die Erstklässler. Sie sind besonders gefährdet, da sie das Verkehrsgeschehen aus einem anderen Blickwinkel sehen. Sie können Entfernungen von Fahrzeugen schlecht einschätzen und vergessen auch mal, auf den Verkehr zu achten, wenn sie zum Beispiel auf der anderen Straßenseite durch etwas abgelenkt werden.

Daher sollte man, sobald man in der Entfernung Kinder am Straßenrand und hinter parkenden Fahrzeugen sieht, mit ungewohnten Reaktionen rechnen und stets bremsbereit sein.

Aus der eigenen Kindheit dürfte es wohl jeder noch wissen, dass die Deutsche Verkehrswacht die Kinder zur besseren Erkennung mit orangefarbenen Mützen ausgestattet hat. Diese wurden nun durch neongelbe reflektierenden Warnwesten ersetzt.

Stehen Kinder an einem Zebrastreifen, so halten sie bitte komplett an und geben sie ein deutliches Handzeichen, dass die Kinder die Straße überqueren können.

Wir wünschen allen Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr.

Über Björn Fix 143 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.