Baufelder auf der Westlichen bewegen sich planmäßig weiter

Bauarbeiten an der Nordseite der Westlichen in Höhe der Kreuzung zur Merianstraße (Foto: Johannes Baur)

Neues Baufeld zwischen Merianstraße und Maystraße ab 1. Juli. Arbeiten im Zeitplan.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Seit Ende April laufen, auf zwei Baufelder verteilt, die Arbeiten für den Umbau der Westlichen Karl-Friedrich-Straße zwischen Antoniusstraße und Pestalozzistraße. Seither hat sich sowohl unterirdisch als auch an der Oberfläche viel getan, so die Stadt in einer Mitteilung. „Mit den Arbeiten liegen wir voll im Zeitplan“, stellen die beiden Projektleiter Jackson Feussi (Grünflächen- und Tiefbauamt) und Johannes Baur (Weber-Ingenieure) fest. Bereits mehrere hundert Meter Strom- und Kommunikationsleitungen hat die ausführende Baufirma neu verlegt und vorhandene Gas- und Wasserleitungen aufgrund der veränderten Trassenführung der Straße umverlegt. Im Zuge der Umgestaltung des gesamten Verkehrsbereichs werden derzeit außerdem die neuen Pflasterbeläge in den Gehwegen und neuen Parkbuchten, die neuen Baumquartiere und die barrierefreien Umbauten hergestellt. Die Kompletterneuerung der Ampelanlagen ist ebenfalls angelaufen. Die Arbeiten erfolgen durchgehend in unmittelbarer Nähe zu Wohnhäusern und Gewerbebetrieben. Obwohl der Fußverkehr durch lange gesicherte Korridore vom Arbeitsbereich getrennt ist, müssen die Zugänge zu Geschäften und Wohnhäusern immer wieder durch das Baufeld geführt werden. „Auf die betroffenen Anlieger legen wir während der Bauzeit natürlich ein besonderes Augenmerk“, so Feussi.

Abhängig von den Wetterverhältnissen beginnen ab heute auf der Nordseite der Westlichen zwischen Merianstraße und Maystraße die Arbeiten in einem neuen Baufeld. Dadurch fallen in diesem Abschnitt Parkmöglichkeiten am Straßenrand weg, an deren Stelle die Stadt Pforzheim den Anwohnerinnen und Anwohnern Ersatzflächen im mittlerweile fertiggestellten Abschnitt zwischen Antoniusstraße und Merianstraße anbieten kann. Für Arbeiten in dem kurzen Teilabschnitt Merianstraße-Maystraße veranschlagen die Projektleiter rund fünf Wochen.

Im größeren Baufeld zwischen Pestalozzistraße und Neßlerstraße sind die Straßenarbeiten noch in vollem Gange. Sie sollen bis zur ersten Augustwoche abgeschlossen sein. Die stadteinwärts führende Einbahnstraßenregelung für den motorisierten Verkehr mit Umleitung stadtauswärts über die Zerrenner- und Habermehlstraße bleibt bestehen. Die Haltestellen des ÖPNV werden wie berichtet während der Bauzeit in der Westlichen nicht bedient, Fahrgäste können die Ersatzhaltestellen entlang der Ersatzstrecke in der Habermehlstraße nutzen.

Die parallel zur Straßenbaustelle stattfindende Kanalbaumaßnahme des Eigenbetriebs Stadtentwässerung Pforzheim (ESP) auf Höhe Maihäldenstraße/Fritz-Erler-Gymnasium ist ebenfalls nach wie vor im Plansoll. Die derzeitige Verkehrsführung auf Höhe der Kreuzung Antoniusstraße/Westliche ermöglicht die Durchfahrt in Richtung Brötzingen auf einer Spur bis zur Kelterstraße. Ab der zweiten Juliwoche muss auf Grund der fortschreitenden Arbeiten an der Entwässerung im Kreuzungsbereich die Antoniusstraße zwischen Maximilianstraße und der Westlichen für rund vier Wochen gesperrt werden, sodass der Verkehr in diesem Bereich nur in Süd-Nord-Richtung aufrecht erhalten werden kann.

Auch weiterhin möchte das Grünflächen- und Tiefbauamt den Umbau der Westlichen mit einem durchgehenden Dialogangebot für betroffene Anliegerinnen und Anlieger begleiten. Nach „pandemie-gerechter“ Terminvereinbarung per Mail an gta@pforzheim.de sind jederzeit Gespräche vor Ort möglich, bei denen Fragen zur Baustelle und zum Bauablauf persönlich geklärt werden können.

(Pressemitteilung Stadt pforzheim)

Über Besim Karadeniz 2439 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.