Autobahngesellschaft warnt vor neuer Betrugsmasche

Betrüger geben sich als Mitarbeiter der Autobahn GmbH aus und wollen an der Haustüre Sanierungsdienstleistungen verkaufen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Die Niederlassung Südwest der Autobahn GmbH warnt vor einer neuer Betrugsmasche bei vermeintlich günstigen Haustürgeschäften mit Sanierungsarbeiten von Einfahrten und Höfen. Dabei treten Betrüger als Mitarbeiter der Autobahn GmbH auf und fahren im Enzkreis von Haus zu Haus. Angeboten werden dabei Sanierungsdienstleistungen, die angeblich günstig angeboten werden könnten, da angeblich im Zuge des aktuell laufenden sechsstreifigen Ausbau der A 8 bei Pforzheim ein „Materialüberschuss“ vorliege, der auf diese Weise verarbeitet werden könne.

Die Betrüger geben sich dabei nicht nur als Mitarbeiter der Autobahn GmbH aus, sie tragen auch entsprechende Dienstkleidung, weisen sich mit gefälschte Mitarbeiterausweisen aus und fahren mit vermeintlichen Dienstwagen vor, auf denen das Logo der Autobahn GmbH zu sehen ist. Einziger Hinweis auf den Betrug: Diese Fahrzeuge haben ein ausländisches Kennzeichen. Dienstwagen der Autobahn GmbH tragen gewöhnlich ein Berliner Nummernschild, so die Gesellschaft in einer Mitteilung.

Die Niederlassung Südwest der Autobahn GmbH informiert daher, dass ihre Mitarbeiter niemals Bauaufträge oder andere Dienstleistungen an der Haustüre anbieten. Grundstücksbesitzer sollten entsprechende Betrugsversuche umgehend der örtlichen Polizeidienststelle melden oder den Polizeinotruf wählen.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3307 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.