OB Boch gratuliert ehemaligem OB Becker zum 80. Geburtstag

Pforzheimer Oberbürgermeister a.D. Joachim Becker und Oberbürgermeister Peter Boch (Foto: Stadt Pforzheim/Anna Friesen)

Becker war von 1985 bis 2001 in zwei Amtsperioden Oberbürgermeister der Stadt Pforzheim.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Der ehemalige Pforzheimer Oberbürgermeister Joachim Becker feiert am heutigen 21. Februar 2022 seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass hat Oberbürgermeister Peter Boch dem Jubilar persönlich gratuliert und ihm in seiner Kanzlei einen Geschenkkorb überreicht. „Aus Liebe zu unserer Stadt und mit großem Einsatz hat Joachim Becker in seiner Zeit als Oberbürgermeister ausgesprochen viel für Pforzheim erreicht“, so Oberbürgermeister Boch. Sein Wirken „präge das tägliche Leben der Pforzheimerinnen und Pforzheimer bis heute“. „Unsere Stadt hat ihm viel zu verdanken. Deshalb ist es mir eine besondere Freude, ihm zu seinem runden Geburtstag die besten Wünsche auszusprechen“, gratulierte der Rathauschef. Becker zeigte sich sehr erfreut: „Ich bedanke mich von Herzen für die Glückwünsche. Ich fühle mich der Stadtverwaltung und der Stadt Pforzheim noch immer sehr verbunden.“

Der Sozialdemokrat Joachim Becker war von 1985 bis 2001 Oberbürgermeister der Stadt Pforzheim. Als Oberbürgermeister veranlasste er zahlreiche Städtepartnerschaften, den Neubau der Stadtbibliothek, die Renaturierung von Enz und Nagold sowie die Sanierung des Sedan-Viertels. Er schuf die Bürgermedaille als Auszeichnung besonders verdienter Mitbürger und richtete den Neujahrsempfang für Bürger aus. Mit dem Haus der Landsmannschaften, dem DDR Museum, der Eröffnung des Neuen Stadttheaters und zahlreichen Ausstellungen und Kongressen leistete Becker zudem einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Erbe Pforzheims.

Joachim Becker wurde am 21. Februar 1942 in Pforzheim geboren. Nach seinem Abitur am Pforzheimer Kepler-Gymnasium, studierte er Rechts- und Staatswissenschaften sowie Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Heidelberg, Lausanne, New York und Bonn. An der Universität Bonn promovierte er zum Doktor der Rechte. Drei Jahre lang arbeitete er als persönlicher Referent seines Vorgängers Oberbürgermeister Willi Weigelt. Vor seiner Wahl zum Oberbürgermeister war Becker langjähriger Leiter des städtischen Rechtsamts.

Während seiner Amtszeit war er Mitglied wichtiger Gremien des Deutschen Städtetags und der Sparkassenorganisation sowie Aufsichtsrats- und Verwaltungsratsvorsitzender kommunaler Unternehmen. Bis heute ist er Vorsitzender des Kuratoriums der Hochschule Pforzheim und der Reuchlingesellschaft. Seit dem Ende seiner Amtszeit ist Joachim Becker als Rechtsanwalt tätig. Er beschäftigt sich vor allem mit dem Gesellschafts- und Handelsrecht, dem Bau- und Planungsrecht, dem Öffentlichen Recht und dem Internationalen Recht sowie der Testamentsvollstreckung.

Nicht unumstritten war Beckers Kandidatur zum Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart im Jahr 1996, bei der er gegen den Willen der Partei im zweiten Wahlgang gegen die Kandidaten Wolfgang Schuster (CDU) und Rezzo Schlauch (Grüne) antrat. Bei der SPD in Stuttgart, die ursprünglich aufgrund des schlechten Abschneidens ihres eigenen Kandidaten im ersten Wahlgang plante, für den zweiten Wahlgang eine Empfehlung für Rezzo Schlauch abzugeben, sorgte dieser „Kamikaze-Auftritt“, wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ damals kommentierte, unter anderem für Rufe nach einem Ausschlussverfahren für Becker. Die damalige Oberbürgermeisterwahl entschied dann Wolfgang Schuster für sich.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3088 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.