Bewährungsstrafe im Prozess gegen Ex-OB Augenstein

Im Prozess gegen die frühere Oberbürgermeisterin Christel Augenstein und der früheren Stadtkämmerin Susanne Weishaar wurden heute vor der Großen Wirtschaftsstrafkammer 2 des Landgerichts Mannheim die Urteile verkündet. Augenstein wurde zu einer Bewährungsstrafe von 20 Monaten verurteilt, Weishaar gar zu 24 Monaten.

Das Gericht folgte dabei zu großen Teilen der Argumentation der Staatsanwaltschaft, die die Verantwortung für den Schaden aus hochriskanten Derivate-Geschäften bei Weishaar und Augenstein sah und ihnen schwere Untreue vorwarf. Durch die Zinswetten ist der Stadt Pforzheim zunächst ein Schaden von 57 Millionen Euro entstanden, die später in der Amtszeit von OB-Nachfolger Gert Hager durch Vergleiche mit den ausführenden Banken auf 12 Millionen Euro verringert werden konnten.

Die Staatsanwaltschaft forderte zunächst höhere Strafen ohne Bewährung. Auf diese Forderungen ging die Kammer jedoch aufgrund der Kooperation der Angeklagten, der bisherigen Straffreiheit und der guten sozialen Prognosen nicht ein. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, die Anwälte beider Angeklagten haben bereits Revision gegen das Urteil angekündigt.

Anmerkung: In der vorherigen Version dieses Artikels schrieben wir, dass die „Anwälte beider Angeklagten bereits Revision gegen das Urteil angekündigt haben“. Gegen Urteile des Landgerichts gibt es jedoch keine Berufung, sondern die Revision zum Bundesgerichtshof. Wir haben den Fehler entsprechend korrigiert.

Über Besim Karadeniz 472 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.