34. Oechslefest ist eröffnet

Von links nach rechts: Guido Jeremias (Hauptsponsor), Christian Häussermann (Weingut Häussermann Sternenfels), Nadine Schmid (Weinkönigin Keltern), Julia Böcklen (Württembergische Weinkönigin), Rebecca Rieger (Kraichgauer Weinprinzessin), Martin Fischer (Weingut Sonnenhof Gündelbach), Philipp Plag (Weingut Plag Kürnbach), Frank Daudert (Wirtesprecher) und Oliver Reitz (WSP Direktor)

17 Tage steht der Pforzheimer Marktplatz fest im Namen Ferdinand Oechsles.

Lesezeit: 3 Minuten

Die Dichte an Pforzheimer Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft war am Freitag wieder überwältigend. Auf einem vollen Marktplatz und gut besuchten Lauben kamen zahlreiche Besucher aus Pforzheim und dem Umland zur Eröffnung des 34. Pforzheimer Oechslefestes.

Oberbürgermeister Peter Boch ließ sich entschuldigen und schickte als seinen Vertreter Stadtrat Jörg Augenstein, der die Begrüßung im Namen des Stadtoberhauptes übernahm.

Moderator Thomas Brockmann führte durch das Programm und sorgte mit kurzen Interviews mit dem Wirtesprecher Frank Daudert und den Weinhoheiten Nadine Schmid (Weinkönigin Keltern), Julia Böcklen (Württembergische Weinkönigin) und der Kraichgauer Weinprinzessin Rebecca Rieger für interessante Informationen.

Trotz der Baustelle in der Östlichen hat man sich für den Standort Marktplatz entschieden und konnte durch eine andere Anordnung der Lauben dieses Vorhaben auch umsetzen.

Am Eröffnungsabend unterhielt die siebenköpfige Formation „Die Steinsberger“ das Publikum mit einem Mix aus Schlager, Volksmusik und Rock und musste die Besucher nicht lange bitten, die Tanzfläche zu füllen.

Das Oechslefest ist bis zum 08. September 2019 täglich ab 11 Uhr geöffnet, zur Unterhaltung gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Ein besonderer Höhepunkt wird wieder der Dirndlabend am Samstag, dem 31. August 2019 sein.

Bilder vom Eröffnungsabend finden sie hier.

Über Björn Fix 196 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.