IG Metall begrüßt neue Teststationen in Industriegebieten

Corona-Schnellteststation in der Wohnlichstraße (Foto: IG Metall)

Neue Teststationen im Brötzinger Tal und auf der Wilferdinger Höhe öffnen bereits frühmorgens.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Mit weiteren Corona-Schnellteststationen reagiert die IG Metall zusammen mit den Betreiber der „Lisa“-Teststationen auf den stark gestiegenen Bedarf an Corona-Schnelltests für Arbeitnehmer. „Denn längst nicht alle Unternehmen organisieren Tests für ihre Beschäftigten im Betrieb,“ so die 1. Bevollmächtigte der IG Metall Pforzheim Liane Papaioannou. Zwei Teststationen, eine im Brötzinger Tal und eine auf der Wilferdinger Höhe, sind zwischenzeitlich in Betrieb, die bereits morgens um 5:30 Uhr täglich öffnen, neben der Teststation am Gasometer, die um 6 Uhr öffnet. So sind sie auch für Beschäftigte nutzbar, die früh morgens zur Frühschicht müssen oder von der Nachtschicht kommen, so Arno Rastetter, Sprecher der IG Metall Pforzheim.

Auf die Forderung der IG Metall Pforzheim vom 24. November 2021, das Testzentrum am Messplatz von 5 Uhr an zu öffnen, haben die Initiatoren rund um Robin Stephan und Marcus Mürle sofort reagiert. Bereits am nächsten Tag habe die IG Metall Pforzheim mit den Betreibern der Lisa-Teststationen besprochen, was man zur Entlastung der Beschäftigten und zur Vermeidung von längeren Wartezeiten tun könne. Mangels Personals war eine Ausweitung der Öffnungszeiten auf dem Messplatz nicht möglich. Als Alternative gab es die Überlegung eine Drive-In-Teststation im Brötzinger Tal auf dem Bader Gelände zu errichten. Dies scheiterte leider am Veto eines Pächters von dortigen Parkplätzen, teilt die Gewerkschaft mit.

Als Ergänzung gibt es neben der Teststation auf der Wilferdinger Höhe (Reutlinger Straße 15) jetzt im Brötzinger Tal in der Wohnlichstraße 5 eine Teststation auf dem Vereinsgelände GU-Türk. SV Pforzheim eine weitere Teststation. Der wahre Wert dieser Stationen werde sich spätestens ab dem 10. Januar 2022 zeigen, wenn die Beschäftigten in großer Zahl ihre Arbeit in den Betrieben wiederaufnehmen, ist sich Papaioannou von der IG Metall sicher: „Die Testungen sind nicht nur ein wichtiger Baustein im Rahmen der 3G Regelung für die Beschäftigten in Bezug auf den Zutritt zum Betrieb, sondern auch als Kontrolle der Geimpften, die sich sicher sein wollen, dass sie niemanden infizieren.“

Gleichzeitig wirbt die Gewerkschafterin für das Impfen: „Impfen bleibt der Schlüssel zur Überwindung der Pandemie. Deshalb rufe die IG Metall weiter dazu auf sich impfen zu lassen.“

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 2805 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.