Wie Sie nach der Silvesterparty nach Hause kommen

Ein kleiner Ratgeber für Partygänger.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Mit dem Bus?

Auch in diesem Jahr fahren die so genannten „Silvesterbummler“ von Südwestbus auf insgesamt fünf Linien und das die gesamte Nacht durch im Stundenrhythmus. Hierbei fährt die Linie 1 vom Arlinger nach Eutingen und zurück, die Linie 2 vom Wartberg (Unterer Wingertweg) in den Sonnenhof und zurück, die Linie 3 von Dillweißenstein vom Wartberg und zurück, die Linie 4 von der Innenstadt nach Huchenfeld/Hohenwart und zurück und die Linie 6 von der Wilferdinger Höhe in Richtung Buckenberg/Haidach und zurück.

Die genauen Fahrpläne gibt es auf der Website des Nahverkehrs unter www.pforzheimfaehrtbus.de.

Mit dem Taxi?

Das Taxi ist eine gute Wahl, wenn es um den individuellen Verkehr von A nach B geht. Problem nach der Silvesterparty ist, dass auf diese Idee sehr viele Partygänger gleichzeitig kommen. Aus diesem Grund können für die Silvesternacht üblicherweise keine Taxis vorbestellt werden, sondern müssen dann bestellt werden, wenn man auch tatsächlich gefahren werden möchte. Und das wiederum ist dann vor allem Glückssache und eine Frage, wie lange man warten kann/will.

Die Pforzheimer Taxifunkzentrale erreichen Sie unter der Telefonnummer 0 72 31 13 99 99, aber auch hier dürfte gelten: Geduld haben.

Mit dem Auto?

Wenn Sie selbst mit Ihrem Auto fahren, dann ist für Sie klar: Trinken Sie keinen Alkohol. Sich an den „Eichstrich“ zu trinken – die Promillegrenze liegt in Deutschland bei 0,5 Promille – ist gefährlich, denn schon nach zwei großen Bier sind Sie üblicherweise schon an der Promillegrenze angelangt. Wenn Sie in der Stunde etwa 0,1 Promille Alkohol wieder ausscheiden, könnten Sie nach drei Stunden das nächste große Bier trinken. Oder es auch einfach lassen. Suchen Sie sich lieber einen Mitfahrer, der das Steuer – selbstverständlich nüchtern – nach der Party übernehmen kann.

Auch nicht ganz unberechtigt: Fahren Sie in der Neujahrsnacht besonders vorsichtig, denn es liegt eine Menge Müll auf der Straße und auch so manch Schnapsleiche.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad?

Auch nicht schlecht, dabei sollten Sie jedoch besonders darauf achten, dass eben viel Müll auf den Straßen liegen kann und es überdurchschnittlich viele Verkehrsteilnehmer geben dürfte, die nicht mehr ganz nüchtern unterwegs sind. Und natürlich gilt auch für Fahrradfahrer die Promillegrenze, wobei es für Fahrradfahrer dabei viel wichtiger ist, überhaupt keinen Alkohol zu sich zu nehmen. Die Knautschzone führt nämlich im Ernstfall meist direkt in die Notaufnahme und da dürften in der Silvesternacht vor allem wieder Gliedmaßen sortiert werden.

Sicherheitshalber ein gut gemeinter Rat: Nehmen Sie ein Mobiltelefon mit. Für alle Fälle. 😉

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3532 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.