Salze, Schmuck und süße Stückchen

Meistens kommt das Weihnachtsfest „spontan und unerwartet“, wenn es um die Geschenke geht. Da werden auf den letzten Drücker noch die Läden gestürmt und bis kurz vor Ladenschluss ein kleines oder großes Geschenk gekauft. Im Arlinger gab es eine kleine Entscheidungshilfe, organisiert von lokalen Unternehmen in Form eines Weihnachtsbasars im Bürgerhaus der Baugenossenschaft Arlinger.

Langjährige Tradition und Erfahrung

Eingeladen haben Uwe Fütterer (Goldschmiedeatelier Fütterer) und Selina Fütterer („Blütenwirbel“).  Zu bestaunen gab es eine riesige Auswahl an Schmuckstücken, Ketten und Colliers, Uhren und zahlreichen Ringen und Anhängern. Das Familienunternehmen hat sich spezialisiert auf exklusive Schmuckstücke, Änderungen, Umarbeitungen oder Aufarbeitungen sowie Reparaturen.

Feinsilbergranulat sorgt für Gewinn

Ein besonderes Gewinnspiel haben sich die Veranstalter überlegt in Form eines Schätzspiels. Von einem großen Glasbehälter, der mit Silbergranulat gefüllt war, musste das Gewicht geschätzt werden. Die abgegebenen Tipps gingen bis zu 35 Kilogramm. Die beste Schätzung allerdings traf Petra Herbst aus der Nähe von Augsburg, die mit ihrer Schätzung von 12,5 kg am dichtesten an die 12.222 Gramm herankam.  Als Gewinn erhielt sie eine  traumhafte Süßwasserperlenkette mit einem rhodiniertem Magnetverschluss aus 925-Silber.

Salze, Kräuter und Öle für die Küche

Kleine Geschenkideen in Form von Kräutern, Gewürzen und verschiedenen Salzarten wurden von „Himmlisch und Erdenschön“ angeboten. Sibylle Heiß ist Naturpädagogin mit Schwerpunkt Pflanzenwelt und legt Wert auf natürliche Produkte. Eine farbenfrohe Optik und die unterschiedlichen Aromen bleiben erhalten durch schonende Herstellung und das vielfältige Sortiment in ausgewählter Qualität wird in kleinen Mengen mit „viel Herz, Freude und Wertschätzung der Natur“ hergestellt.

Regionale Köstlichkeiten für köstliche Geschmacksexplosionen

Ein weiteres Unternehmen aus dem Arlinger sorgte für die Verpflegung der Besucher. Mit dem Catering-Unternehmen „Mensch Maier“ fand man einen Anbieter, der zu 100 % auf regionale Produkte und Hersteller setzt. Der Kürbis, aus dem eine leckere Suppe hergestellt ist, kommt aus der Region, das Hackfleisch für die Fleischbällchen wird selbst hergestellt und die süßen Törtchen werden von einem ortsansässigen Konditor in feinster Handarbeit nach Familienrezept gefertigt. Selbst für Vegetarier und Veganer gibt es eine reichhaltige Auswahl an Speisen. Nicht nur für Großveranstaltungen sondern auch für kleine Familienfeste und (Weihnachts-)Firmenfeiern ist der kulinarische Spezialist nach eigener Aussage vorbereitet.

Am 24. Dezember ist Heiligabend…

…und in diesem Jahr fällt dieser Tag sogar auf einen Sonntag. Es ist also auf jeden Fall empfehlenswert, sich rechtzeitig um seine Geschenke zu kümmern. Und wenn ihr/e Partner/in mit ihnen vereinbart hat: „Wir schenken uns nichts“ – Glauben sie es nicht und sorgen sie vor.   🙂

Bilder der Veranstaltung finden sie HIER.

Über Björn Fix 148 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.