„Automobil der Zukunft: Lebensraum auf vier Rädern“ im Studium Generale

Prof. Dr. Thomas Kropf, Robert Bosch GmbH, apl. Prof. Universität Tübingen

Am kommenden Mittwoch, den 18. April 2018, startet die Vortragsreihe des Studium Generale der Hochschule Pforzheim mit einem Blick auf das „Automobil der Zukunft: Lebensraum auf vier Rädern“. Für diesen Vortrag konnte Professor Dr. Thomas Kropf gewonnen werden. Der Vortrag beginnt um 19.00 Uhr und findet im Walter-Witzenmann-Hörsaal in der Tiefenbronner Straße 65 statt.

Thomas Kropf hat Elektrotechnik studiert; nach seiner Promotion und Habilitation an der Universität Karlsruhe lag eine wissenschaftliche Laufbahn nahe. Angeregt durch seine Tätigkeit bei Synopsys Inc., einem Unternehmen im Bereich Halbleiter-Design-Software im kalifonischen Mountain View, empfand der junge Wissenschaftler die Arbeit in einem Unternehmen als so herausfordernd, dass er sich für die Mitarbeit bei der Robert Bosch AG entschied. Heute lebt er in beiden Welten: Thomas Kropf ist außerplanmäßiger Professor an der Universität Tübingen und leitet dort die Forschungsgruppe “Safety-Critical Systems“ am Lehrstuhl für Technische Informatik. Bei Bosch ist er als Senior Vice President verantwortlich für die Systementwicklung und Systemintegration im Unternehmensbereich „Mobility Solutions“.

Thomas Kropf vertritt in seinem Vortrag über das Automobil der Zukunft die These, dass das Auto für viele Menschen zukünftig der dritte Lebensraum neben seinem Zuhause und dem Büro sein wird. Das vernetzte Auto kennt nicht nur den Terminkalender und die persönlichen Vorlieben des Fahrers oder der Fahrerin, sondern ist auch mit dem Smart Home verbunden. Funktionen im Haus wie auch die Sicherheitstechnik lassen sich aus der Ferne steuern. Die Vernetzung mit der Werkstatt ermöglicht es, Verschleißprofile zu verfolgen und Wartungsarbeiten zu initiieren, bei denen die Ersatzteile selbstverständlich schon bereit stehen.

Dieser Vortrag über das Automobil der Zukunft ist der Beitrag des Studium Generale zum Themenschwerpunkt #Digitalisierung der Hochschule im Rahmen der HOTSPOT-Veranstaltungen, des House of Transdisciplinary Studies.

(Pressemitteilung Hochschule Pforzheim)

Das Studium Generale an der Hochschule Pforzheim

Seit 1985 lädt die Hochschule Pforzheim Studierende, Professoren, Mitarbeiter und interessierte Gäste aus der Stadt und der Region zu einem anspruchsvollen Studium-Generale-Programm ein. Die Referenten sind renommierte Wissenschaftler, Unternehmer, Politiker, Künstler und Menschen, die Außergewöhnliches geleistet haben. Hunderte von interessierten Zuhörern nutzen immer wieder die Chance zur Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten Themenfeldern, um ihren Horizont zu erweitern, Neues, Anregendes, manchmal auch Irritierendes zu erfahren und interessante Persönlichkeiten aus der Nähe zu erleben.

Über Besim Karadeniz 524 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.