G. Rau schließt Anerkennungstarifvertrag mit der IG Metall

Wie das Pforzheimer Traditionsunternehmen G.RAU GmbH & Co. KG und die IG Metall Pforzheim in einer gemeinsamen Presserklärung mitteilen, ist es beiden Seiten gelungen, einen Anerkennungstarifvertrag abzuschließen, der zum 3. August 2018 wirksam wird.

Vorausgegangen waren der Austritt der Firma G.RAU aus der Tarifgemeinschaft im Bundesverband Schmuck, Uhren, Silberwaren und verwandte Industrien e.V. Pforzheim im April diesen Jahres und massive Proteste der Beschäftigten während der Edelmetall-Tarifrunde 2018.

Mit dem Anerkennungstarifvertrag wird die Tarifgeltung aller derzeit gültigen Tarifverträge wieder hergestellt, so die IG Metall und G.RAU übereinstimmend. Eine Abweichung gibt es in Bezug auf Kündigungsfristen und Probezeiten. Hierzu gelten ab sofort die Fristen, wie sie in den Tarifverträgen der Metall- und Elektroindustrie vereinbart sind.

Auch alle Tarifverträge, die künftig zwischen der IG Metall und der Tarifgemeinschaft des Bundesverbands Schmuck, Uhren, Silberwaren und verwandte Industrien e.V. Pforzheim abgeschlossen werden, kommen bei G.RAU zur Anwendung. Die Tarifvertragsparteien haben bei künftig arbeitszeitrelevanten Themen eine Verhandlungsverpflichtung vereinbart, wenn eine der beiden Seiten dies wünscht. Im Falle der Nichteinigung würde die tarifliche Schlichtungsstelle eingesetzt. Auch bei grundsätzlich neuen Sachverhalten, die tariflich geregelt werden, besteht eine Gesprächsverpflichtung zwischen den Vertragsparteien.

„Damit haben die Beschäftigen der Firma G.RAU wieder die Sicherheit, der Tarifbindung und die Gewissheit auch in Zukunft von künftigen Tarifentwicklungen zu partizipieren“, so die 1. Bevollmächtigte der IG Metall Pforzheim, Liane Papaionnou. Auch der Geschäftsführer der Firma G.RAU, Dr. Axel Pfrommer, zeigt sich mit der erzielten Vereinbarung zufrieden, da sie „unserer Belegschaft weiterhin sichere und gute Arbeitsplätze sowie stabile Lebensverhältnisse ermöglicht und gleichzeitig zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit von G.RAU beiträgt und somit eine zukunftsfähige Lösung darstellt“.

Über Besim Karadeniz 571 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.