Warnstreik der IG Metall per Autokorso

Autokorso der IG Metall am 16. März 2021

Beschäftigte der Firma Mapal WWS legen Arbeit für zwei Stunden nieder und fahren in Autokorso über Birkenfeld zur Abschlusskundgebung zum Messplatz.

(Lesezeit: 4 Minuten)

Mit einer ungewöhnlichen Aktion hat die IG Metall Pforzheim ihre Proteste in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie in Pforzheim fortgesetzt. In einem Autokorso mit 97 Autos setzten sich die Beschäftigten der Firma Mapal WWS von der Wilferdinger Höhe aus kurz nach 13 Uhr in Bewegung Richtung Birkenfeld. Dort fuhren sie durch die Stadt und das Industriegebiet, um für ihre Forderungen zu werben. Damit zeigten die Gewerkschaftler auch Solidarität mit den Beschäftigten der Firma Scheufele. Scheufele trat kürzlich aus der Tarifbindung im Edelmetallbereich aus.

Die IG-Metall-Vertrauensleute von Mapal WWS, Lillo Geraci und Kevin Petry, versprachen den Beschäftigten und Betriebsräten, die bei Scheufele vor das Gebäude kamen, ihre Unterstützung bei der Wiederherstellung der Tarifbindung für die Beschäftigten dort. Der Betriebsratsvorsitzende von Karl Scheufele, Jürgen König, bestärkte die Streikenden darin, dass die Forderung nach 4 %, die dort wo es notwendig ist auch für die Beschäftigungssicherung eingesetzt werden kann, völlig zeitgemäß und berechtigt. Er bedankte sich bei den Streikenden von Mapal WWS für ihre Unterstützung und machte deutlich, dass sich die Beschäftigten von Scheufele nicht vom Arbeitgeber „verschaukeln“ ließen, sondern die Wiederherstellung der Tarifbindung gefordert sei.

Nächste Station des Autokorsos war das Unternehmen Müller Fleisch in Birkenfeld. Hier demonstrierten die IG-Metaller per Hupkonzert und Rufen für einen Abschluss eines Branchenmindestlohns für die Beschäftigten der Fleischindustrie, über den zeitglich in Hamburg verhandelt wird. Weitere Station war das Autohaus S&G im Brötzinger Tal. Hier sorgen sich die Gewerkschaftler darum, dass die Arbeitgeber im KFZ-Handwerk wichtige Regelungen des Manteltarifvertrags zur Arbeitszeit gekündigt haben. Der Betriebsratsvorsitzende der Firma S&G befürchtet, dass die Arbeitgeber im KFZ Handwerk ihre bereits 2008 begonnene Geisterfahrt fortsetzen, die Tarifverträge verschlechtern und den „Herr-im-Hause-Standpunkt“ in den Betrieben wieder durchsetzen wollen.

Ziel der Korsofahrer war der Pforzheimer Messplatz. Statt einer Kundgebung mit Lautsprechern blieben die Streikenden in ihren Autos sitzen und bekamen die Reden des Betriebsratsvorsitzenden von Mapal WWS, Eduard Dokter, der 1. Bevollmächtigten Liane Papaioannou und den Betriebsräten Harald Wörner von Hahn VW und Martin Schönbach von der Schwabengarage per Teilnahme in einer Telefonkonferenz per App auf ihre Handys übertragen.

Eduard Dokter zeigte nochmal auf, wie es Betriebsrat und IG Metall bei Mapal WWS gelungen sei, durch die vorgezogene Arbeitszeitverkürzung mit Teilentgeltausgleich, wie sie im letzten Jahr vereinbart wurde, Beschäftigung zu sichern. „Arbeitszeitverkürzung statt Entlassungen könnten in der gesamten Metall- und Elektroindustrie zum Erfolg führen, wenn die Arbeitgeber ihre Verweigerungshaltung endlich aufgeben und mit der IG Metall in Baden-Württemberg konstruktiv eine Lösung suchen. Der Ergänzungstarifvertrag bei Mapal WWS könne dabei eine Blaupause sein“, so die Papioannou.

Für den morgigen Mittwoch kündigt der Sprecher der IG Metall Pforzheim, Arno Rastetter, für 13.30 Uhr eine weitere Kundgebung mit Abstand bei Mahle in Vaihingen an. Am Donnerstag werden die Räder dann bei Mahle in Mühlacker bereits zum zweiten Mal stillstehen. Dort wird es ebenfalls um 13.30 Uhr eine Kundgebung vor dem Werk geben.

(Pressemitteilung IG Metall Pforzheim, bka)

Über Besim Karadeniz 2186 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.