Zeugenaufruf der Polizei nach Heuballenbrand am Kutscherweg

Brand Symbolbild

Am Samstag gegen 23.20 Uhr meldeten mehrere Anrufer Feuerschein in Höhe eines Pferdehofes am Kutscherweg. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen brannte ein Außenlager mit etwa 500 Rundballen bereits in voller Ausdehnung. Die ersten Einsatzkräfte forderten daraufhin umgehend weitere Einsatzkräfte nach.

Die Feuerwehr Pforzheim war mit 19 Fahrzeugen und rund 70 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr und aus allen acht Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Pforzheim vor Ort im Einsatz. Das Technische Hilfswerk aus Pforzheim unterstützt die Löscharbeiten mit einem Radlader, 3 Einsatzfahrzeugen und 10 Einsatzkräften. Die Versorgung der Einsatzkräfte erfolgt über den Verpflegungstrupp der Freiwilligen Feuerwehr aus der Abteilung Dillweißenstein und den Ortsverein Stadt Pforzheim des Deutschen Roten Kreuzes.

Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Die Heuballen mussten mit einem Radlader auseinander gezogen und dann einzeln abgelöscht werden. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

Der Rauch zog zeitweise in Richtung Autobahn. Der Verkehr war nicht beeinträchtigt, trotzdem wurde zunächst per Verkehrsmeldung in den örtlich empfangbaren Radiosendern vor eventuellen Sichtbeeinträchtigungen gewarnt.

Großeinsatz auch für die Polizei und ein Zeugenaufruf

Von der Polizei waren 3 Streifen und ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Ursache für den Brandausbruch ist noch unbekannt. Zeugen welche im Bereich des Kutscherweges und der Königsbacher Landstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich telefonisch beim Polizeirevier Pforzheim-Nord, unter der Rufnummer 07231/186-3211 zu melden.

(Pressemitteilungen Stadt Pforzheim/Polizeipräsidium Karlsruhe/bka)

Über Besim Karadeniz 580 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.