Betrüger findet Opfer in der Nordstadt

„Hey, wir kennen uns doch aus der Pizzeria meines Vaters in der Nordstadt“. Mit diesen Worten begann ein Unbekannter das Gespräch mit der 48-jährigen Büroangestellten Meike B. aus Pforzheim. Und er lullte sie regelrecht ein in dieser Unterhaltung, bis sie tatsächlich glaubte, dass sie sich kennen. Der Mann, nach der Beschreibung der Zeugin etwa 180 cm groß mit kräftiger unsportlicher Figur, hatte ein rundes Gesicht, schwarze Haare sowie auffällige schwarze Augenbrauen. Unterwegs war er mit einem kleinen blauen Auto.

Während des Gespräches holte der Mann drei Schmuckschatullen hervor mit zwei hochwertig scheinenden Damenuhren sowie eine Herren-Armbanduhr. Er gab sie der Frau in die Hand und überzeugte sie vom hohen Wert der Uhren. Als Gegenleistung verlangte er Bargeld, welches er dringend zum Tanken benötige. Da die Frau tatsächlich überzeugt war, dass es sich um keinen Unbekannten handelt, wurde sie nicht misstrauisch und übergab dem Täter 60,– Euro.

Seien sie misstrauisch

Kaufen sie nichts unter Druck, weder unterwegs, an der Haustür oder am Telefon. Ein seriöser Verkäufer wird ihnen immer Bedenkzeit geben und sich zu einem anderen Zeitpunkt nochmal melden.

Sind sie unsicher oder benötigen sie Hilfe, rufen sie im Notfall den Notruf der Polizei : 110

Über Björn Fix 143 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.