Rechtsradikale Kleinstpartei legt am 11. Mai Pforzheim lahm

Große Verkehrsbehinderungen am 11. Mai in der Innenstadt zu erwarten. Für alle Buslinien werden Umleitungen eingerichtet.

Lesezeit: 3 Minuten

Wenn die rechte Kleinstpartei „Die Rechte“ das großflächige Lahmlegen der Pforzheimer Innenstadt an einem Samstag auf ihrem Wunschzettel stehen hatte, dann wird sich ihr Wunsch voraussichtlich am nächsten Samstag, 11. Mai 2019 erfüllen. Denn die angemeldete Demonstration wird trotz dreier Eilanträge aus den Gemeinderatsfraktionen stattfinden, wenn auch auf einem stark gekürzten Weg in der östlichen Innenstadt.

Flankiert wird die Demonstration durch zwei Großveranstaltungen von Demonstrationsgegnern in der nordöstlichen und westlichen Innenstadt. Zusätzlich findet am 11. Mai auf dem Marktplatz das „Europäische Kinderfest“ statt.

Zwischen 6 Uhr und voraussichtlich 18 Uhr werden umfangreiche Straßensperrungen eingerichtet, wie die Stadt in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit dem Polizeipräsidium Karlsruhe mitteilt. Das Befahren und Queren mehrerer Straßen, insbesondere im südöstlichen Stadtgebiet zwischen Hauptbahnhof und der Enz, wird nicht möglich sein. Anwohner der betroffenen Straßen können größtenteils nur zu Fuß ihre Wohnungen erreichen. Auch Gewerbetreibende, deren Betriebe im abgesperrten Bereich liegen, müssen sich auf erhebliche Behinderungen einstellen. Autofahrer werden gebeten, die Innenstadt in dieser Zeit großflächig zu umfahren.

Beeinträchtigungen im Busverkehr

Südwestbus teilt in einem umfangreichen Artikel auf ihrer Website mit, dass am 11. Mai von Betriebsbeginn bis um ca. 18 Uhr zu weiträumigen Verkehrs- und Busumleitungen kommen wird. Da alle zentralen Plätze und Straßenführungen in der Innenstadt von den Veranstaltungen betroffen sein werden, müssen alle Stadtlinien umgeleitet werden.

Zwischen Betriebsbeginn und 18 Uhr werden die Haltestellen Bahnhofstraße, ZOB SÜD, ZOB/Hbf alle Bussteige, Sedanplatz, Lindenstraße, Ostendstraße, Parkstraße, Schillerstraße, Marktplatz, Emma-Jäger-Bad und Inselschule nicht angefahren.

Besonders heikel wird es in der so genannten „zweiten Umleitungsphase zwischen 12 und 15:30 Uhr, hier werden zusätzlich die Haltestellen Flößerviertel, Waisenhausplatz und alle Bussteige in der Leopoldstraße/Lepoldplatz nicht mehr angefahren.

An allen betroffenen Haltestellen werden entsprechende Aushänge aufgehängt.

Starke Beeinträchtigungen für Bahnkunden

Ebenfalls stark betroffen werden Bahnreisende sein. Diese werden nicht über den Bahnhofsvorplatz die Bahnsteige erreichen können, sondern müssen den Zugang von der Güterstraße bzw. der Bahnunterführung West aus nehmen.

Über Besim Karadeniz 896 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.