„Stadtradeln“ auch in der Region

Auftakt zum "Stadtradeln" 2019 zusammen mit Pforzheim, Mühlacker und dem Enzkreis

Gemeinsames Fahren für den Klimaschutz. Einzelpersonen und Teams können bis 25. Juli teilnehmen und Kilometer melden.

Lesezeit: 3 Minuten

Vom Freitag, 5. Juli, bis Donnerstag, 25. Juli, heißt es für die Einwohnerinnen und Einwohnern Pforzheims und des Enzkreises: kräftig in die Pedale treten und Kilometer sammeln bei der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“. Bereits zum zweiten Mal richten der Enzkreis und die Stadt Pforzheim gemeinsam den jährlichen Wettbewerb aus. Auch die Stadt Mühlacker im Enzkreis beteiligt sich 2019 an dem Wettbewerb. Und somit heißt es nun für alle: Radeln für ein gutes Klima! Interessierte können sich bis einschließlich 25. Juli anmelden und ein Team gründen oder einem Team beitreten, um Kilometer zu sammeln. Auf der Pforzheim-Website des Stadtradeln-Projekts können auch die bereits geleisteten Kilometer abgelesen werden.

Der internationale Wettbewerb „Stadtradeln“ des Klima-Bündnisses lädt Bürgerinnen und Bürger ein, möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune zu sammeln. „Die Kampagne sensibilisiert die Bevölkerung in der Region für das Radfahren im Alltag und hat zum Ziel, die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung zukünftig stärker in die kommunalen Parlamente einzubringen“, erläutert Umweltdezernentin Sibylle Schüssler den Hintergrund der Aktion. „Und neben Auszeichnungen und Preisen geht es vor allem um eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm“, ergänzt Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider.

Bei der Aktion können alle mitmachen, die im Enzkreis oder der Stadt Pforzheim wohnen oder arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Zur möglichen Teilnehmergruppe gehören auch Kommunalpolitikerinnen und -politiker, die als Entscheidungsträger und Multiplikatoren eine wichtige Vorbildfunktion wahrnehmen. Neben dem Radler bzw. der Radlerin mit den meisten Kilometern wird auch das aktivste Team, welches durchschnittlich pro Teilnehmer/in die meisten Kilometer geradelt ist, gesucht. Besonders die Schulen sollen motiviert werden, sich bei dem Wettbewerb zu beteiligen. „Denn im Gegensatz zum Elterntaxi fördert die morgendliche Bewegung die Konzentration der Schüler und Schülerinnen, macht munter und hält gesund. Doch um das Fahrrad als Verkehrsmittel im Leben der Schülerinnen und Schüler zu integrieren, ist es wichtig, schon früh Anreize zum Radfahren zu schaffen“, erklärt Landrat Bastian Rosenau.

Zusätzlich werden noch Preise unter allen Beteiligten verlost. Daher soll im Rahmen der Aktion STADTRADELN auch die Schulklasse mit den durchschnittlich meisten Kilometern je Teilnehmer prämiert werden. Eine Besonderheit im Enzkreis besteht in der Auszeichnung dreier Teilnehmer, die per Losverfahren bestimmt werden, denn jeder noch so kleine Beitrag bringt uns unserem Ziel nach einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Mobilität näher.

Ziel der Kampagne ist es schließlich einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in den Kommunen zu setzen – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben.

Weitere Informationen gibt es unter:
www.stadtradeln.de/pforzheim

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 899 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.