Creditoren-Verein Pforzheim blickt positiv in die Zukunft

Trennung vom Geschäftsführer machte eine außerordentliche Mitgliederversammlung notwendig. Vorstand erhält Zustimmung für seinen Kurs.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Pforzheimer Gläubigerschutzorganisation Creditoren-Verein lädt satzungsgemäß alle vier Jahre Ihre Mitglieder zur Mitgliederversammlung ein. Im Spätsommer dieses Jahres ergaben sich allerdings Entwicklungen, die den Vorstand veranlassten, im November eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.

Die Trennung vom Geschäftsführer Matthias Wolf am 19. August 2019 nahm die Vorstandschaft in die Pflicht, dafür zu sorgen, dass die Geschäftstätigkeit des Creditoren-Vereins weiter geführt werden kann und den CV wieder in ruhiges und sicheres Fahrwasser zu bringen.

Aktuell betreut die Organisation knapp über 200 Mitglieder im deutschsprachigen Raum, davon die Mehrzahl am Wirtschaftsstandort Pforzheim. Dazu zählen viele Unternehmen aus der Schmuck- und Uhrenindustrie, seit der Gründung des CV im Jahr 1894 die Schlüsselbranche. Daneben gehören heute auch Firmen anderer Branchen, wie Präzisions- und Medizintechnik, zum Mitgliederstamm.

Die vergleichsweise große Teilnehmerzahl an der außerordentlichen Mitgliederversammlung zeigt den Stellenwert, welcher der CV bei seinen Mitgliedern hat. Diese schätzen die branchenspezifischen Lösungen in den Bereichen Forderungsmanagement, Wirtschaftsinformationen und Insolvenzvertretung, die der Creditoren-Verein in seinem Portfolio vorzuweisen hat.

Transparent und zielführend wurden alle wichtigen Punkte vom Vorstand den Mitgliedern präsentiert und zur Abstimmung gebracht, welche auch alle einstimmig angenommen wurden. Damit genießt das Vorstandsteam des CV mit Robert Jaeger (Vorsitzender), Jochen Stahl (Stellvertreter) und Jochen Steidinger das Vertrauen der Mitglieder.

Ein Blick in die Zukunft zum Abschluss der Sitzung zeigt, dass der Creditoren-Verein ein wichtiger und geschätzter Partner, gerade in Zeiten unruhiger Weltwirtschaft, für seine Mitglieder bleibt. Trotz den Ereignissen wird weiter an Verbesserungen gefeilt, um die Mitglieder vor Zahlungsausfällen zu schützen.

(Pressemitteilung Creditoren-Verein/bka)

Über Besim Karadeniz 1097 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.