„Drive-in“-Testzentrum gut gestartet – langsamerer Anstieg bestätigter Fälle in der Region

Grafische Darstellung des Corona-Virus SARS_CoV-2 (Grafik: Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS)

Zahl der bestätigten Fälle im Land vor allem in den bisherigen Hotspots weiter angestiegen. Pforzheim und Enzkreis weiterhin unterdurchschnittlicher Anstieg.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Das Drive-In-Testzentrum auf dem Lerncampus Buckenberg, das am Mittwochmorgen seinen Betrieb aufgenommen hat, ist gut gestartet. Das berichtet Miriam Mayer, Leiterin des Amtes für technische Dienste beim Landratsamt Enzkreis; bei ihr liefen in den vergangenen Tagen alle Fäden in Sachen „Aufbau Drive-In“ zusammen. „Die ersten Testungen von Personen auf den neuartigen Corona-Virus verliefen reibungslos, auch die technische Infrastruktur hat auf Anhieb funktioniert“, freut sie sich und dankt allen Beteiligten für ihre zügige Arbeit.

In dem neuen Testzentrum – eine ähnliche, ebenfalls gut frequentierte Ambulanz gibt es am Helios-Klinikum in Pforzheim – wird ab sofort montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr ausschließlich nach Terminvergabe durch das Gesundheitsamt gearbeitet. Am ersten Betriebstag konnten im Drive-In bereits mehr als 50 Personen getestet werden. Die Testungen finden dabei außerhalb des Gebäudes direkt am Auto des zu untersuchenden Patienten statt.

Bestätigte Corona-Fälle in Pforzheim gleichbleibend, leichter Anstieg im Enzkreis

Aktuell gibt es in Pforzheim weiterhin 20 bestätigte Corona-Fälle, seit gestern ist hier kein Fall hinzugekommen. Im Enzkreis liegt die Zahl der bestätigten Fälle heute bei 55, hier sind drei Fälle hinzugekommen. Im Enzkreis wurde ein Todesfall registriert, der in Verbindung mit einer Corona-Infektion steht, in Pforzheim keiner. Landesweit ist die Zahl der bestätigten Infektion indes deutlich angestiegen, von gestern 6.043 auf heute 7.252. Vor einer Woche lag die Zahl bei 2.184 bestätigten Fällen.

Über Besim Karadeniz 1651 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.