Schärfere Regelungen bei Besuch von Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen

Siloah St. Trudpert Klinikum Pforzheim

2G-Regelung für Besuche in Krankenhäusern, Stadtbibliothek und Museen. Für den Wildpark gilt "3G Plus" mit PCR-Testpflicht für Ungeimpfte.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Ab Donnerstag, 18. November 2021, gelten auch in den Pforzheimer Krankenhäusern Helios und Siloah St. Trudpert wieder strengere Besucherregelungen. Zum Schutz von Mitarbeiter, Patienten und deren Angehörigen dürfen nur noch geimpfte und/oder genesene Patienten zu Besuch kommen („2G-Regelung“). Zudem ist in beiden Krankenhäusern pro Patient nur noch ein Besucher pro Tag für maximal eine Stunde zulässig. Ausgenommen hierbei sind Covid-19-Stationen. Ausnahmen für getestete Personen und für Besucher, die sich von sterbenden Angehörigen verabschieden möchten, sind nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten möglich.

Die Besuchszeiten sind dabei wie folgt:

  • Helios Klinikum Pforzheim: Täglich von 10 bis 14 Uhr
  • Siloah St. Trudpert: Täglich von 14 bis 17 Uhr

Weiterhin müssen sich alle Besucher an den Pforten registrieren und während des gesamten Besuchs eine FFP2-Schutzmaske tragen.

„Wir rufen nochmals eindringlich dazu auf, sich impfen zu lassen“, so Dr. Felix Schumacher, Chefarzt der Intensiv- und Notfallmedizin im Helios Klinikum. Denn nur eine Impfung schütze vor einem schweren Krankheitsverlauf und wer sich impfen lasse, ist sich „seiner gesellschaftlichen Verantwortung“ bewusst. „Geimpfte tun etwas für die Gemeinschaft und damit auch für unsere Patienten und Mitarbeiter im Klinikum“, so Schumacher.

Einschränkungen in Kultur- und Freizeitangeboten der Stadt.

Besucher der städtischen Museen und der Stadtbibliothek müssen künftig entsprechend der 2G-Regel nachweisen, dass sie vollständig gegen Covid-19 geimpft oder von einer Infektion genesen sind. Ein negatives Testergebnis für Ungeimpfte genügt nicht mehr. Ausnahmen gelten für Kinder bis zum Ende der Grundschule, die keinen Nachweis benötigen, und für ältere Schülerinnen und Schüler, bei denen aufgrund der regelmäßigen Testungen an Schulen der Schülerausweis als Testnachweis genügt. Die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht bleiben bestehen.

Im Wildpark Pforzheim gilt ab sofort die 3G-Plus-Regel: Besucherinnen und Besucher müssen nachweisen, dass sie vollständig gegen Covid-19 geimpft oder von einer Infektion genesen sind, oder einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter sein darf als 48 Stunden. Kinder bis zum Ende der Grundschule benötigen auch im Wildpark keinen Nachweis, bei älteren Schülerinnen und Schülern genügt der Schülerausweis.

Da die Besucherzahl bereits seit dem Erreichen der Warnstufe auch unter der Woche wieder begrenzt ist, müssen Besucherinnen und Besucher vorab wieder wie gewohnt unter https://www.pforzheim.de/wildpark ein kostenloses Online-Ticket buchen. Es stehen zwei Zeitfenster zur Verfügung (vormittags von 9.30 bis 13 Uhr und nachmittags von 13.30 bis 18 Uhr). Letzter Einlass ist aufgrund der Winterzeit um 16 Uhr. Der Zutritt ist nur über den Haupteingang möglich. Es gelten weiterhin die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln, ab 6 Jahren gilt im Eingangsbereich und auf den Sanitäranlagen wie üblich die Maskenpflicht. Biergarten und Wildparkstüble haben weiterhin täglich geöffnet.

(Pressemitteilungen Helios Klinikum Pforzheim, Siloah St. Trudpert Klinikum, Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 2727 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.