Impfstützpunkt auf Marktplatz kurzfristig doch geöffnet

Corona-Schutzimpfstoff "Janssen" von Johnson & Johnson (Foto: Mika Baumeister on Unsplash)

Impfungen werden auch in dieser Woche durchgeführt, nachdem "zwischen den Jahren" ursprünglich keine Impfungen auf dem Marktplatz hätten stattfinden sollen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Nachdem der Impfstützpunkt auf dem Marktplatz aufgrund geringer Nachfrage und einer angespannten Personalsituation bei der betreuenden Arztpraxis zwischen den Jahren nicht geöffnet sein würde, gibt es nun nach Angaben der Stadt eine „Zwischenlösung“.

Seit 11 Uhr am heutigen Dienstag impft dort ein Team der neurochirurgischen Praxis Dr. Hassepaß, die hierzu ihre heute geplante Impfaktion in ihrer Praxis kurzerhand in das Festzelt von „Goldis Stadl“ auf dem Marktplatz verlegt, in dem der Impfstützpunkt beheimatet ist. Unterstützt wird das Team durch die Berufsfeuerwehr mit einem Rettungssanitäter. Geplant ist die offene Impfaktion bis ca. 15 Uhr. Auch die restliche Woche, morgen und am Donnerstag, wird die Arzpraxis Dr. Hassepaß das Impfangebot im Stadl dann zu den bisherigen Öffnungszeiten von 9 bis 16 Uhr (Pause zwischen 12 und 12.30 Uhr)weiterführen, ebenfalls ohne Terminanmeldung. Ab 3. Januar 2022 impft dann auch wieder regulär die hausärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Peter Engeser und Joshua Glassman auf dem Marktplatz.

Vermittlungsangebot von Flächen an impfende Ärzte

Zudem vermittelt die Stadt Pforzheim auf Anfrage geeignete exponierte Flächen im Stadtgebiet und in den Ortsteilen an impfbereite Ärztinnen und Ärzte an. Interessierte Ärzte, Ärztinnen oder Praxen können sich per Mail an kiz@pforzheim.de an die städtische Koordinierungsstelle wenden, am besten bereits mit Infos zu Art und Umfang des geplanten Impfengagements. Unterstützendes Personal kann die Stadt zwar nicht stellen, versucht jedoch einschlägige Kontakte herzustellen.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 2805 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.