Was tun, wenn die Gelbe Tonne noch nicht da ist?

Gelbe Säcke können noch für eine Übergangszeit genutzt werden.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Obwohl eigentlich ab 1. Januar 2022 verbindlich die Umstellung von den Gelben Säcken auf die Gelbe Tonne vollzogen werden sollte, kommt es nun zu Verzögerungen bei der Verteilung der Gelben Tonnen , wir in den letzten Tagen berichtet. Grund dafür sind Verzögerungen auf Seiten des Unternehmens Knettenbrech + Gurdulic, das zukünftig für die Leerung der Tonnen zuständig ist.

Was tun, wenn ab Neujahr noch keine neue Gelbe Tonne zur Verfügung steht?

Für Januar und Februar gilt noch eine Übergangszeit, in der auch weiterhin noch Gelbe Säcke zur Abfuhr von Verpackungsmüll bereitgestellt werden können. Diese können zu den üblichen Leerungszeiten, wie bisher, auf Gehweg oder Straßenrand gestellt werden.

Was nicht mehr geht: Die alten Gelben Tonnen von Veolia nutzen, sofern die bisher genutzt wurde. Diese Tonnen sollten in den letzten Wochen bereits von Veolia abgeholt worden sein, bei noch vorhandenen Tonnen sollte die Firma Veolia Umweltservice Süd unter der Telefonnummer 07231 58037-0 kontaktiert werden.

Keine neue Tonne und auch keine Gelben Säcke? Was nun?

Falls Sie bisher eine alte Gelbe Tonne von Veolia genutzt haben, kann diese ab 1. Januar 2022 nicht mehr geleert werden. Falls ein Haushalt, der auch noch keine neue Gelbe Tonne erhalten hat, auch keinen Zugriff auf Gelbe Säcke hat, können innerhalb des Januars entsprechend welche auf den Wertstoffhöfen abgeholt werden.

Zu große oder zu kleine Tonne?

Stellt sich für einen Haushalt heraus, dass die gelieferte Tonne zu klein oder auch zu groß ist, kann die Firma Knettenbrech + Gurdulic kontaktiert werden, um auf diese Weise nach der Grundverteilung einen Austausch der Tonne in die Wege zu leiten.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 2805 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.