„9-Euro-Ticket“ ab 23. Mai 2022 erhältlich

Logo Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE)

Abo-Kunden müssen nichts weiter tun und erhalten auf ihre Abo-Gebühren von Juni bis August eine Reduzierung auf 9 Euro.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Ein Kernstück des Entlastungspakets der Bundesregierung ist das so genannte „9-Euro-Ticket“. Mit dieser persönlichen Monatskarte können Besitzer vom 1. Juni an bis zum 31. August 2022 bundesweit alle Strecken im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und damit auch auf Nahverkehrsstrecken der Bahn nutzen. Bei der Bahn gilt dies für die 2. Klasse, Kinder bis einschließlich 5 Jahren fahren im gesamten Aktionszeitraum kostenlos mit.

Nicht nutzbar ist das Ticket in Zügen des Fernverkehrs, also beispielsweise IC-, EC-, ICE-Fahrten oder in Fernbussen.

VPE-Abo- und JobTicket-Kunden bekommen Rabatt

Die Kunden im Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE), die ein Abo oder ein JobTicket nutzen, erhalten für den Zeitraum von Juni bis August automatisch eine Reduzierung des Abopreises auf genau 9 Euro, wie der VPE mitteilt. Zusätzlich sind in diesem Zeitraum zeitliche und räumliche Beschränkungen bei Abo-Produkten – beispielsweise bei der „Netz-9-Karte“, die erst ab 9 Uhr nutzbar ist – aufgehoben. Diese normalerweise beschränkten Karten sind also von Juni bis August automatisch vollwertige Monatskarten.

Kunden die eine Zeitkarte bar erworben haben, erhalten an den Verkaufsstellen im VPE die entsprechende Erstattung. Der Studentenausweis der Hochschule Pforzheim gilt ohne weitere Zusatzkosten ebenfalls als 9-Euro-Ticket.

9-Euro-Ticket ab 23. Mai erhältlich

Schon ab nächstem Montag können Interessenten, die kein Abo-Ticket nutzen, das 9-Euro-Ticket käuflich erwerben. Es ist über die bereits bekannten Vertriebswege erhältlich, der VPE empfiehlt den digitalen Erwerb des Tickets über die DB-Navigator-App auf Smartphones.

Update: Wir haben eine missverständliche Formulierung der Preisreduktion für Abo-Kunden klargestellt.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3405 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.