Was tun bei ablaufendem Corona-Impfzertifikat?

EU Covid-19 Impfzertifikat

Die ersten Corona-Impfzertifikate laufen in vier Wochen ab und Nutzer erhalten entsprechende Meldungen in Smartphone-Apps. Was nun zu tun ist.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Die Besitzer von Impfzertifikaten der ersten Stunde, die ihre Impfzertifikate in eine entsprechende App auf ihrem Smartphone hochgeladen haben, werden ab heute in den nächsten Tagen eine auf den ersten Blick verwirrende Meldung bekommen.

So meldet die Corona-Warn-App bei Impfzertifikaten, deren technisches (!) Ablaufdatum in genau vier Wochen ist, entsprechend vorher, dass das Zertifikat ablaufen würde.

Was läuft genau ab?

Tatsächlich ist es ein technisch bedingter Verfall der Zertifikate, denn alle ausgestellten Zertifikate haben eine Gültigkeit von genau einem Jahr. Das Zertifikat, das Sie also bei einer Impfung erhalten oder in einer Apotheke anhand ihres Impfstatus abgeholt haben, wird ablaufen und nach dem Gültigkeitzeitraum von einem Jahr nicht mehr nutzbar sein. Sie können es also nicht mehr dazu nutzen, beispielsweise beim Grenzübertritt in ein Land mit Nachweispflicht, Ihren Impfstatus nachzuweisen.

Ihr eigentlicher Impfstatus ist davon nicht beeinträchtigt! Sie gelten also allein durch den Verfall des Zertifikates nicht automatisch als ungeimpft.

Lösung: Impfzertifikat neu ausstellen lassen

Wenn Sie ein gedrucktes Impfzertifikat besitzen und das auch dazu nutzen, um Ihren Impfstatus nachzuweisen, dann hilft leider nichts anderes, als ein neues Zertifikat ausstellen zu lassen. Das bekommen Sie in der Apotheke, wenn Sie dort Ihren gültigen Impfstatus anhand Ihres gelben Impfausweises nachweisen können.

Wenn Sie das Impfzertifikat in die Corona-Warn-App oder in die CovPass-App hochgeladen haben, müssen Sie lediglich ein wenig warten. Denn das Robert-Koch-Institut weist darauf hin, dass in Kürze ein Update der Apps zur Verfügung stehen soll, mit dem die Ausstellung eines Nachfolgezertifikats direkt in der App möglich sein soll.

Daher: Keine Panik!

Generell gilt: Warten Sie ab, wenn Sie Ihr Impfzertifikat ausschließlich in einer der obigen Apps nutzen. Die erste Meldung über den drohenden Ablauf des Zertifikats erscheint vier Wochen vor dem eigentlichen Ablauf und bis zum eigentlichen Ablauf bleibt das Zertifikat auch vollständig gültig.

Nur wenn Sie unmittelbar eine Urlaubsreise planen, sollten Sie jetzt reagieren und sich kurzfristig in einer Apotheke ein Nachfolgezertifikat ausstellen lassen.

(Aktuell noch) zwei Impfungen notwendig für gültigen Impfstatus

Ein ebenfalls nicht sehr bekanntes Detail tritt ab 1. Oktober 2022 in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt ist ein gültiger Corona-Impfstatus nicht mehr nur mit zwei Impfungen zu erreichen, sondern mindestens drei Impfungen, also mindestens einer Booster-Impfung nach den ersten beiden Impfungen.

Auch diese Booster-Impfungen werden anhand von Zertifikaten – die Informationen darüber enthalten, die wievielte Impfung damit abgedeckt wird – nachgewiesen.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3142 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.