Krichbaum fordert Sachstand zum Bundeswehr-Materiallager in Huchenfeld

Bundeswehr-Materiallager Huchenfeld

Ursprünglich angepeiltes Datum der Wiederinbetriebnahme im April steht vor der Türe.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Hinweis: Dies ist ein Archivbeitrag.
Dieser Beitrag ist im Archiv von PF-BITS. Hier eventuell angegebene Telefon- und Kontaktmöglichkeiten sowie Terminangaben sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Im Februar 2021 wurde der CDU-Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum vom Bundesministerium der Verteidigung darüber informiert, dass das 2018 aufgelöste Materiallager der Bundeswehr in Pforzheim-Huchenfeld ab April 2023 wieder in Betrieb genommen werden soll. Dies nahm Krichbaum zum Anlass, am 18. Mai 2021 einen digitalen Austausch zwischen der Stadt Pforzheim und den regionalen Landtags- und Bundestagsabgeordneten und dem zuständigen Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Silberhorn zu organisieren. „Für Pforzheim ist die Rückkehr der Bundeswehr eine gute Nachricht, weil damit rund 70 neue Dienstposten geschaffen werden. Aber mir war immer wichtig, dass die Inbetriebnahme so transparent wie irgendwie möglich vollzogen wird“, so Krichbaum.

Seitdem, so Krichbaum, habe er zu diesem Thema vom Bundesverteidigungsministerium jedoch nichts mehr gehört. „Das angekündigte Datum für die Inbetriebnahme steht kurz vor der Tür. Doch die Öffentlichkeit und auch ich als Bundestagsabgeordneter für unsere Region haben aus dem Verteidigungsministerium keinerlei Informationen mehr erhalten“, so Krichbaum. Das sei „das Gegenteil von Transparenz und Bürgernähe“.

Krichbaum habe sich daher in dieser Woche an den neuen Verteidigungsminister Boris Pistorius gewandt und einen aktuellen Sachstand angefordert. Jede „Geheimniskrämerei“ erzeuge „nur Misstrauen“, weshalb Krichbaum „eine rasche Antwort und volle Offenheit“ erwarte.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4356 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.