Spatenstich für das Stadtteilbad Huchenfeld

Spatenstich für das Schwimmbad Huchenfeld am 9. März 2023 (Foto: Stadt Pforzheim/Susanne Herrmann)

Neues Schwimmbad soll Ende 2024 seine Tore öffnen.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Hinweis: Dies ist ein Archivbeitrag.
Dieser Beitrag ist im Archiv von PF-BITS. Hier eventuell angegebene Telefon- und Kontaktmöglichkeiten sowie Terminangaben sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Feierlich hat die Stadt Pforzheim am heutigen Donnerstagvormittag den Spatenstich für das neue Huchenfelder Hallenbad gesetzt. Neben Oberbürgermeister Peter Boch und Erstem Bürgermeister und Bäderdezernent Dirk Büscher waren zu diesem Anlass die regionalen Bundestagsabgeordneten Stephanie Aeffner, Gunther Krichbaum, Katja Mast sowie Rainer Semet anwesend, sowie eine Reihe von Gemeinderatsmitgliedern.

Nach Jahren der Planung und nach dem Rückbau des bisherigen Huchenfelder Bades beginnen nun an derselben Stelle die Bauarbeiten für das neue, nachhaltige und energetisch optimierte Stadtteilbad. In Zusammenarbeit mit den Bauatelier freie Architekten Gerold Haas und Ute Hiesch sowie weiteren Projektpartnerinnen und -partnern entsteht ein barrierefreies Hallenbad mit einer Gesamtwasserfläche von 356 qm, die sich auf ein wettkampfgeeignetes Schwimmerbecken sowie einen farbenfrohen Kinderbereich mit diversen Wasserattraktionen verteilt. Das helle und einladende Hallenbad soll ab Ende 2024 nicht nur den Vereinen und Schulen zur Verfügung stehen, sondern „für ganz Pforzheim ein weiterer Meilenstein hin zu einer familienfreundlichen und lebenswerten Stadt sein“, so die Stadt in einer Mitteilung. Für den 16 Millionen Euro-Neubau erhält die Stadt Pforzheim eine Förderung des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur (SJK2020)“ in Höhe von vier Millionen Euro.

Oberbürgermeister Peter Boch begrüßte die Anwesenden zu einem „geradezu historischen Ereignis“, da erstmals seit 1977 wieder ein neues Bad in Pforzheim gebaut werde. Der Spatenstich in Huchenfeld markiere den Auftakt weitreichender Maßnahmen, um die Pforzheimer Bäderlandschaft voran zu bringen. Auch das Fritz-Erler-Bad werde saniert, ebenso solle das Nagold-Freibad erneuert werden. „Auch bei unserem größten Projekt, dem Bau eines neuen Pforzheimer Hauptbades, werden wir in diesem Jahr wichtige Meilensteine passieren“, betonte Boch. Der Gemeinderat, die Verwaltung und die Schulen eine der Wunsch nach modernen und attraktiven Bädern für Kinder, Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger in Pforzheim. Auch Erster Bürgermeister und Bäderdezernent Dirk Büscher freute sich, dass es nach „mancher Trockenübung rund ums kühle Nass“ nun endlich einen Meilenstein hin zu einem neuen Bad zu feiern gebe. Sein Dank gelte auch den Bundestagsabgeordneten, die es mit ihrem Engagement möglich machten, Fördergelder als wichtigen Impuls zu erhalten.

Quelle(n): pm

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 4367 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.