Büchermarkt im Weißensteiner Bahnhof

Wenn rund um den alten Weißensteiner Bahnhof in Dillweißenstein der Verkehr zusammenbricht, rufen zur Faschingszeit entweder Pforzheimer Narren laut „Dill-wei-ho“ – oder die Eisenbahnfreunde Pforzheim veranstalten ihren jährlichen Büchermarkt.

Und so brach am heutigen Sonntag schon deutlich vor zehn Uhr der Verkehr zusammen und viele Bücherfans suchten verzweifelt einen Parkplatz, trotz aufopferungsvoller Verkehrssteuerung und Parkplatzvermittlung junger Eisenbahnfreunde.

Zuerst das Sammeln …

Weit über 20.000 Bücher haben die Eisenbahnfreunde in den letzten Monaten über ihre legendäre Gitterbox gesammelt. Diese Gitterbox steht ganzjährig vor der Güterhalle und lädt jeden, der sich von einem kleinen oder großen Bücherbestand trennen möchte (oder muss) dazu ein, dort seine Schätze abzuladen. Die Eisenbahnfreunde leeren regelmäßig die Gitterbox und sortieren die Bücher. Allzu beschädigte oder verschmutzte Bücher landen im Altpapiercontainer und noch gut verwertbare Bücher werden in für die jährliche Büchermarkt-Woche extra angeschafften (echten) Güterwaggons direkt neben dem Bahnhof eingelagert.

… dann der Verkauf.

Die Büchermarkt-Woche beginnt traditionell an einem Sonntag, an dem der Büchermarkt ganztägig von 10 bis 17 Uhr geöffnet ist und die meisten Bücherfans – übrigens durchaus auch weit außerhalb von Pforzheim – anzieht. Nicht zuletzt durch die Verkaufskonditionen ist der Büchermarkt sehr beliebt, denn verkauft wird nach laufendem Kilogramm – jedes Kilogramm Bücher kostet unschlagbare 2 Euro. Gewogen wird natürlich – wie sollte es in einem historischen Gebäude auch anders sein – mit historischen Waagen.

In Sachen Bücher werden alle gängigen Repertoires bedient, von Sachbüchern bis hin zu Romanen und das durchängig von sehr alten Werken aus dem 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Und selbst bei populärer Gegenwartsliteratur, die üblicherweise in mehreren Exemplaren zu finden ist, gibt es das ein oder andere Schnäppchen für Sammler, denn auch Erstauflagen sind auf dem Büchermarkt zu finden.

Neu sind Bereiche mit Schallplatten, CD, Musik- und Videocassetten und Computerspiele.

Geöffnet ist der Büchermarkt der Eisenbahnfreunde noch nächste Woche bis einschließlich Donnerstag. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Mittwoch von 17 bis 21 Uhr und am Donnerstag von 17 bis 20 Uhr.

Alle Einnahmen des Büchermarktes kommen der Unterhaltung des historischen Bahnhofes zugute.

Über Besim Karadeniz 212 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.