Das Rätsel um den Countdown ist gelöst

(von links nach rechts) Sandra, Holger, Ronny, Cedric, Alexandra, Stefan, Sandra und Sina von der Interessengemeinschaft Motorradfahrer Ersingen haben das Rätsel um den Countdown gelüftet.

Viele haben gerätselt, keiner wusste so recht, um was es geht. Seit Mitte April steht eine große Tafel mit weißen Ziffern auf einem Anhänger nahe der Ersinger Kreuzung, täglich wird die Zahl kleiner und aktuell (Montag, 02.07.2018) zeigt es noch 18 Tage an.
Wir haben schon einmal darüber berichtet und auch nachgeforscht, um was es sich bei diesem Countdown handeln könnte.

Bei uns war das Geheimnis gut aufgehoben

Wir waren natürlich anfangs auch neugierig und haben versucht, hinter das Geheimnis zu kommen, was uns auch gelungen ist. Mit einer Visitenkarte nahmen wir Kontakt zu den Aufstellern auf und so konnten wir erfahren, dass hier die Interessengemeinschaft der Motorradfahrer Ersingen ihrem 25jährigen Jubiläum entgegenfiebert. Bei freiem Eintritt werden drei Bands – „Spoonhead“, „Modern Earl“ und die „WhiskeyBoyz“ – am Ersinger Forberg für gute Unterhaltung sorgen und das leibliche Wohl kommt auch nicht zu kurz.

Am Vorabend findet ab 18 Uhr das „mama denkt..!“-Festival statt, welches auch von den Motorradfreunden unterstützt wird. Hier kommen „monoxside“, „Reissverschluss“, „Madness of Society“, „null acht / 15“, „Affentittengeil“ und „Stacy and the Headwaters“ auf die Bühne.
Für dieses Jubiläums-Motorradtreffen stehen beim Veranstaltungsgelände genügend Parkplätze zur Verfügung und auch Übernachtungsmöglichkeiten sind gegeben.

Die Countdown-Tafel war eine Schnapsidee

„Wir haben uns überlegt, wie wir auf unser Jubiläum aufmerksam machen können“ erzählt der zweite Vorsitzende Stefan Sorger, „dann kam uns die Idee mit dem Countdown und in ein paar Stunden waren die Holzplatten zusammengeschraubt und die einzelnen Bretter, aus denen sich die Ziffern zusammensetzen, waren fertig.“
Die Veranstalter rechnen mit etwa 1500 Besuchern, was auch für die Kasse gut wäre. „Da wir keinen Eintritt verlangen, hoffen wir natürlich auf viele Gäste mit großem Hunger und viel Durst, damit wir unsere Unkosten decken können.“

Informationen zum Programm und zum Verein finden sie hier

Eine Visitenkarte – eine Frage – eine Telefonnummer und in kurzer Zeit wurden wir in das Geheimnis eingeweiht. Selbstverständlich haben wir versprochen, so lange nichts zu verraten, bis dann ein erklärendes Transparent dazu kommt.
Über Björn Fix 143 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.