Festakt zum 80. Geburtstag des Nagoldfreibades

Hinten v.l.n.r. Michael Schwarz, Silvia Ast, Jörg Müller, Jens Kühn | Vorne v.l.n.r. Hans Hägele, Hans Joachim Bruch, Bernhard Gengenbach, Maite Sancho, Petra Bösl, Simone Rothfuß, Dietlinde Hess, Bernd Mellenthin, Viola, Oberbürgermeister Peter Boch

„Ich bin so froh, dass wir den Festakt zum 80. Jubiläum des Nagoldbades nicht am Samstag gemacht haben“ lacht Jörg Müller glücklich mit einem Blick zum klaren blauen Abendhimmel und spielt auf das wechselhafte Wetter an. Er als Koordinator der Veranstaltungsreihe ist an diesem Abend merklich erleichtert, haben doch die ganzen Aktionen großen Zuspruch bekommen.

Mit dem Seepferdchen-Weltrekord hat man den Stadtteil mit seinem beliebten Freibad in die Landesschau gebracht, bei einem Kinoabend mit Buffet in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kino kamen so viele Zuschauer, dass zusätzliche Stühle und Bänke geholt werden mussten. Auch das Poolkonzert mit Weißwurstessen am Sonntag sowie der abendliche Jugendgottesdienst am Pool erfreuten sich großer Beliebtheit.

Und nun der eigentliche Jubiläumstag: Genau 80 Jahre nach der ersten Öffnung kamen Freunde des Nagoldfreibades zusammen, um viele Erinnerungen Revue passieren zu lassen. In seiner Eröffnungsrede erinnerte Jörg Müller die Anwesenden an die besonderen Momente, die jeder einzelne erlebt hat: Das Schwimmenlernen, das Treffen mit Freunden oder vielleicht sogar das Kennenlernen der erste großen Liebe im Freibad. Als Müller seine Ausführungen ergänzte, dass“vielleicht der ein oder andere mal nachts heimlich ins Bad gekommen ist“, ging plötzlich ein belustigtes Raunen durch die Menge.

Der Schirmherr Oberbürgermeister Peter Boch bedankte sich in seiner Rede bei den örtlichen Vereinen mit ihren ganzen ehrenamtlichen Helfern und machte den anwesenden in Anlehnung auf die aktuelle Bäderdebatte Hoffnung auf einen Erhalt des Nagoldfreibades: „Wenn ich sehe, was hier alles erwachsen ist, gehe ich davon aus, dass wir Lösungsmöglichkeiten finden werden, die auch weitere Jubiläen mitbedeuten.“

Und während die Künstlerin Viola einige Kunstwerke auf Leinwand zu Gunsten des Nagoldfreibades verkaufte, schwammen überdimensionale Seerosenblätter aus Acryl als Kunstinstallation durch das von unten beleuchtete Becken. Die Freibad-Gastronomie und das Grillteam der Belrem-Gilde versorgten die Besucher mit Leckereien vom Grill und mit kühlen Getränken.

Der Höhepunkt des Abends war ein Konzert der Penthouse Jazzband, die es verstanden, das Publikum mit ihrer Musik zu begeistern.

Als Abschluss der Jubiläums-Veranstaltungsreihe findet am kommenden Sonntag ein Schnürles-Turnier statt.

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie HIER.

 

Über Björn Fix 137 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.