Brand in Pforzheimer Druckerei im Altgefäll

Der Betrieb läuft weiter. Während im hinteren Teil des Gebäudes die Feuerwehr löscht, wird vor dem Haus routinemäßig der Druckfarben-Tank befüllt.

Am gestrigen Montagnachmittag brach in einer Druckerei im Pforzheimer Altgefäll ein Brand aus. Grund war nach derzeitigem Ermittlungsstand ein technischer Defekt in einer Maschine.

Während des normalen Betriebsablaufs kam es nach Zeugenangaben gegen 17:30 Uhr zu einem explosionsartigen Knall in einer Maschine. Diese geriet sofort danach in Brand, der erst durch die Feuerwehr, die sich mit acht Fahrzeugen und 40 Kräften der Berufsfeuerwehr und den Abteilungen Haidach, Eutingen und Dillweißenstein im Einsatz befand, gelöscht werden konnte. Der Rettungsdienst war mit fünf Rettungs- und Krankenwagen vor Ort.

Drei Mitarbeiter, die zuvor versucht hatten, den Brand mit Feuerlöschern selbst zu löschen, wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht, einer musste stationär aufgenommen werden.

Durch den Brand wurden etwa 25% der Maschinenstraße in Mitleidenschaft gezogen und es entstand aller Voraussicht nach ein Millionenschaden. Der Brand war begrenzt auf eine Maschine, weitere Bereiche des Gebäudes waren nicht betroffen. Aufgrund zahlreicher kleiner Glutnester innerhalb der Maschine wurde im Anschluss an die Löscharbeiten vorübergehend eine Brandwache durch die Feuerwehr Pforzheim gestellt.

(Pressemitteilungen Polizeipräsidium Karlsruhe/Stadt Pforzheim)

Über Björn Fix 148 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.