Pforzheimer Schüler planen Demonstration „Fridays for Future“

Angemeldete Demonstration für mehr Klimaschutz am Freitag um 11 Uhr auf dem Pforzheimer Marktplatz.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Organisation „Fridays for Future“ plant an diesem und nächsten Freitag Demonstrationen in ganz Deutschland. Die Besonderheit bei diesen Protesten ist, dass sie „Schul- und Unistreiks“ sind, da die Klimastreik-Bewegung vor allem von Schülern und Studenten getragen wird, die sich für mehr Klimaschutz einsetzen.

Vorbild für die Klimastreiks ist die Schülerin Greta Thunberg. Die 16-jährige Schwedin bestreikt seit Monaten freitags die Schule, um für echten Klimaschutz zu kämpfen. Mit ihrem Anliegen und ihrem mehrfach ausgezeichneten Engagement war Thunberg auch eine prominente Sprecherin beim EU-Klimagipfel im Dezember 2018 im polnischen Kattowitz. Weltweit haben sich ihr Tausende Schülerinnen und Schüler angeschlossen und demonstrieren unter dem Motto „Fridays for Future“.

Die angemeldete Pforzheimer Demonstration an diesem Freitag um 11 Uhr auf dem Pforzheimer Marktplatz, die auch auf der deutschen Website von „Fridays for Future“ aufgeführt wird, wird von mehreren Schülerinnen und Schülern aus Pforzheim und dem Enzkreis unterstützt.

Die junge Generation müsse unter den Fehlentscheidungen der heutigen Politiker leiden, „da uns die Folgen des Klimawandels am meisten betreffen werden“, so einer der Organisatorinnen zu PF-BITS. „Daher wünschen wir uns die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens und einen zeitnahen Kohleausstieg.“

Wichtig ist den Machern dabei, dass die Organisation „keinesfalls zum Schwänzen des Unterrichts aufruft“, sondern auf die Möglichkeit zur Befreiung vom Unterricht hinweist. Laut den Organisatoren gäbe es teilweise auch Absprachen mit Lehrern, die die Schüler dabei unterstützen wollen.

Begleitet werden die Proteste unter anderem auf der Facebook-Seite der Pforzheimer Organisatoren.

Weiterführende Links

Über Besim Karadeniz 1015 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.