Bei Maifesten allerhand geboten

In Huchenfeld war eine Abordnung der Keibelhexen mit dem Bollerwagen unterwegs.

Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein gingen wieder viele in und um Pforzheim auf Wanderschaft.

Lesezeit: 2 Minuten

Es ist und bleibt Tradition: Zum ersten Mai werden Picknickkörbe und gekühlte Getränke auf einen Bollerwagen gepackt und man wandert mit Familie und Freunden mehr oder weniger weit von einem Maifest zum anderen.

Und unterwegs stößt man auf den ein oder anderen Maistreich, der manchmal mit ernstem Hintergrund auf witzige Weise auf ein brisantes Thema hinweist. So fand man einen gedeckten Tisch vor dem Huchenfelder Rathaus, der auf das Lokalsterben im Ort aufmerksam macht.

Die liebevoll hergerichtete Gaststätte „Zum hungrigen Huchenfelder“ wurde zur „Ruhestätte“ und auf einer Gedächtnistafel erinnerte man an sieben Restaurants und Bars die in der Zwischenzeit geschlossen sind.

„Das schönste Bad in Stadt und Land, ist das Bad am Nagoldstrand“

Im Nagoldbad in Dillweißenstein wurden vier Gummipuppen mit Badekleidung vor den alten Eingang des Freibades auf selbstgebaute Sitzmöbel gesetzt und mit einem Gedicht wurde auf die drohende Schließung aufmerksam gemacht.

Die ersten Besucher des Nagoldbades sitzen schon vor dem Freibad und warten auf die Eröffnung am kommenden Samstag.

Familienfest beim Motorsportclub

Beim Familienfest des Motorsportclub Bänkle war auf dem Hoheneck-Sportplatz für Kinder wieder allerhand geboten. Bei Fahrten auf Mini-Motorrädern und unterschiedlichen Hüpfburgen kam keine Langeweile auf und manche Eltern hatten Schwierigkeiten, ihre Kleinen wieder zum Weiterwandern zu motivieren.

Über Björn Fix 194 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.