„Spiel mich! PF“ Auftaktveranstaltung zur Eröffnung der neuen Fußgängerzone

„Spiel mich! PF“ Auftaktveranstaltung in Verbindung mit der Eröffnung der neu gestalteten Fußgängerzone (Foto: Stadt Pforzheim)

Die neu gestaltete Pforzheimer Fußgängerzone bereitet die Bühne und eine "Klavier-Mitmach-Aktion" den passenden Rahmen zur offiziellen Eröffnung.

Lesezeit: 4 Minuten

„Nach einem für alle Betroffenen schwierigen Baustellenjahr 2018“ wurde die Fußgängerzone nach elf Monaten Bauzeit fristgerecht fertiggestellt. Auf 200 Metern vom Marktplatz bis zum Leopoldplatz wurde die Fußgängerzone komplett neu gestaltet und lädt nun zum Einkaufen, Flanieren und Genießen ein. „An dieser Stelle möchte ich mich nochmal für die sehr gute Zusammenarbeit im Rahmen der Baumaßnahme bei allen Beteiligten bedanken. Baufirmen, Händler, Gastronomiebetriebe, städtische Ämter und Eigenbetriebe – es lief alles Hand in Hand“, so Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler in einem positiven Fazit.

Möglich gemacht wurde die Neugestaltung durch eine neunzigprozentige Finanzierung des Bundes im Rahmen des Gesetzes zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen (KInvFG).

Fest und Mitmach-Aktion zur offiziellen Eröffnung

Die Innenstadt attraktiver gestalten, Atmosphäre schaffen und die Menschen zum Verweilen einladen – genau das sind auch die Ziele der Klavier-Mitmach-Aktion „Spiel mich! PF“. Die Eröffnung der Fußgängerzone mit diesem Format zu verbinden und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zu feiern, lag somit auf der Hand. „Mit der Aktion ‚Spiel mich! PF‘ bringen wir über vier Wochen im wahrsten Sinne des Wortes eine Stimmung in unsere Innenstadt. Zum Auftakt bietet die Eröffnung unserer neu gestalteten Fußgängerzone hierfür die ideale Plattform“, so Oliver Reitz, Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing.

Am Samstag, den 22. Juni ab 12 Uhr erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm in der gesamten Innenstadt. Los geht es auf der Bühne in der Fußgängerzone mit der feierlichen Eröffnung durch Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler, bei der die Fußgängerzone offiziell an die Bürger der Stadt übergeben wird. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung u. a. durch Musiker der Penthouse-Jazzband, die bereits 1986 die damalige Fußgängerzone mit eröffnet haben, dem Liedermacher Roland Bliesener, der eigens für „Spiel mich! PF“ einen Song komponiert hat, der Jugendmusikschule Pforzheim und der Star-Pianistin Sarah Straub.

Ab 13 Uhr heißt es dann „Spiel mich! PF mach mit und zeig dein Können!“. An verschiedenen Klavier-Standorten in der gesamten Innenstadt kann man dann außergewöhnliche musikalische Darbietungen erleben oder sich ganz im Sinne von „Spiel mich! PF“ an eines der Klaviere setzen und selbst Teil der Aktion werden.

Den ganzen Tag über gibt es ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie (bis 18 Uhr). Unter anderem zeigt „Mister Piano“ auf einem über neun Meter langen „Walking Piano“ sein Können und lädt zum Mitmachen ein. Darüber hinaus gibt es auf dem Marktplatz ein musikalisches Kinderprogramm, bei dem die Kleinsten Musik experimentell und mit Spaß erleben und sich an das kreative Musizieren herantasten können. Ansässige Gastronomiebetriebe sowie regionale Food Trucks werden die sommerliche Stimmung kulinarisch unterstreichen.

Ab 19 Uhr sorgt dann die Live Band Hot´n Cool, mit dem Starsänger Inan Lima von den „Vintage Vegas“ in der Fußgängerzone für super Stimmung und beschert dem Tag einen gebührenden Abschluss.

Mit der Aktion „Spiel mich! PF“ ist dann aber noch lange nicht Schluss. Noch bis zum 20. Juli stehen die Klaviere an 13 Standorten in der Innenstadt bereit und können im Rahmen der Öffnungszeiten des jeweiligen Klavier-Paten bespielt werden. Das gesamte Veranstaltungsprogramm findet sich auf der Website des WSP unter www.ws-pforzheim.de

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 1107 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.