Spatenstich für die Neugestaltung der Fußgängerzone

Spatenstich für die Neugestaltung der Fußgängerzone. Von links: Thomas Treiber (Prof. Schmidt Treiber Partner, Planungsbüro), Sibylle Schüssler (BGM), Peter Boch (OB), Thomas Hohmann (Weber Ingenieure, Bauoberleitung), Goldi der Goldstadtbär (Maskottchen), Gunther Krichbaum (MdB), Karsten Jung (Modehaus Jung, Vertreter des Handels), Roger Heidt (SWP), Oliver Reitz (WSP), Jan Weber (Weber Ingenieure, Geschäftsführer und Inhaber) und Wilfried Aichele (Aichele Traumgarten, Baufirma ARGE Harsch/Aichele)

Mit einem symbolischen Spatenstich haben Roger Heidt, Geschäftsführer der Stadtwerke Pforzheim (SWP), Oliver Reitz, Direktor der Wirtschaft und Stadtmarketings Pforzheim (WSP) sowie Vertretern der am Bau beteiligten Unternehmen zusammen mit Oberbürgermeister Peter Boch und Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler am gestrigen Montag den ersten Spatenstich für die Neugestaltung der Fußgängerzone gesetzt. Der Spatenstich läutet die Baumaßnahmen ein, mit denen im Laufe des Jahres die Westliche Karl-Friedrich-Straße zwischen Marktplatz und Leopoldstraße saniert und ästhetisch wie funktional entwickelt werden soll.

Die Einwohner Pforzheims und der Region sollen über verschiedene Aktionen an den Maßnahmen teilhaben und sich über den Fortschritt informieren können. WSP-Direktor Oliver Reitz dazu: „Wir möchten, dass Besucher und Gäste trotz oder sogar wegen der Baustelle unsere Innenstadt zum Einkaufen, Flanieren und Verweilen nutzen. Wir wollen daher gezielt Anreize bieten und auf die vielfältigen Angebote in der City aufmerksam machen, etwa durch ein umfassendes Baustellenmarketing oder mit Events, die den Fußgängerzonenumbau einbeziehen oder selbst zum Thema machen. Wir planen unter anderem ein Sommerfest mit Baustellenführungen, Kinderaktionen und musikalischem Rahmenprogramm.“

Ausgehend von der Barfüßergasse rücken in acht Bauabschnitten zwei Kolonnen in beide Richtungen vor, zunächst auf der nördlichen, später auf der südlichen Straßenseite. Gleichzeitig werden von den Stadtwerken mit Blick auf den beabsichtigten Breitbandausbau Leerrohre verlegt. Die von der Westlichen Karl-Friedrich-Straße abgehenden Seitenstraßen sind zunächst nicht Teil der Neugestaltung, sollen jedoch in den kommenden Jahren perspektivisch folgen.

Ziel der Baumaßnahmen ist es, die Westliche Karl-Friedrich-Straße als Fußgängerzone zu entwickeln und das somit Stadtzentrum grundlegend aufzuwerten. Pünktlich zu Weihnachtsmarkt und Weihnachtsgeschäft sollen Anfang November die Arbeiten abgeschlossen sein.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim/bka)

Über Besim Karadeniz 467 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.