„Knackiger“ Wolkenbruch am Dienstagabend

Dramatisches Wettergeschehen am 6. August 2019 über Pforzheim

120 Einsätze am Dienstagabend für die Feuerwehren der Region. Auch am Mittwoch noch Potential für lokale Unwetter.

Lesezeit: 2 Minuten

Während viele vorab gemeldete Unwetterwarnungen am Ende doch an bzw. über die Region vorbei- bzw. hinwegziehen, war am Dienstagabend dann doch „Helter Skelter“ in der Region. Die bereits am Tage vom Deutschen Wetterdienst signalisierte Vorabwarnung wurde gegen 21:15 Uhr zu einem Gewitter der Warnstufe 4 heraufgestuft.

Rund 120 Einsätze hatten die Feuerwehren am Abend in Pforzheim und dem Enzkreis zu bewältigen. Verletzt wurde durch das Unwetter niemand, wie die Feuerwehr Pforzheim in einer Mitteilung schreibt.

In Pforzheim war nahezu das gesamte Stadtgebiet vom Unwetter betroffen. Mit Ausnahme von Würm und Huchenfeld waren alle Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Die meisten Einsatzstellen verteilten sich auf die Bereiche Weststadt, Nordstadt sowie die Innenstadt.

Betroffen im Enzkreis waren die Gemeinden Ispringen, Keltern, Kieselbronn, Kämpfelbach, Mühlacker, Niefern, Wilferdingen sowie Wimsheim mit rund 60 Einsätzen wobei der Schwerpunkt mit über der Hälfte der Einsätze in Keltern lag. Der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke wurde aufgrund umgestürzter Strommasten in der Pforzheimer Nordstadt verständigt.

Während des Unwetters kam es in Pforzheim zusätzlich zu zwei Brandmeldealarmen in einem Geschäftshaus und einem Seniorenzentrum, in beiden Fällen handelte es sich um einen Fehlalarm.

Die vierköpfige Nachtschicht der Integrierten Leitstelle wurde durch dienstfreies Personal verstärkt. Insgesamt durch 16 Disponenten wurden Notrufe abgefragt und die zahlreichen Einsätze koordiniert.

Weitere Unwetter auf dem Weg

Auch am Mittwoch ist mit Unwettern zu rechnen. Während bereits gegen 5 Uhr eine weiterere Unwetterfront durchzog, warnt der Deutsche Wetterdienst vor einer instabilen Wetterlage mit lokalem Unwetterpotential.

(bka/Pressemitteilung Feuerwehr Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1014 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.