Goldene Zeiten beim Barcamp Pforzheim

Sessionbuildung auf dem Barcamp Pforzheim 2019 (Foto: Winfried Reinhardt)

Über 170 Teilnehmer an zwei Tagen im Emma Kreativzentrum am "barcampen".

Lesezeit: 3 Minuten

Eine „goldene Zeit“ ist umgangssprachlich die „beste Zeit“ im Leben. Mitunter harte Arbeit war nötig, dafür glänzt die darauf folgende Zeit mit Ruhe und Überraschungen. In der Kurzform lässt sich die dritte Ausgabe des Barcamp Pforzheim beschreiben, das am letzten Wochenende im Emma Kreativzentrum stattfand.

Und das Barcamp ist tatsächlich voll an Überraschungen, die staunen lassen. Während in einem Raum ein Teilnehmer darüber spricht, wie er mit Bitcoin-Investment reich werden möchte, gibt es an anderer Stelle eine „Fußschule“, die sich damit beschäftigt, dass viele Menschen aufgrund falschem Laufen gesundheitliche Probleme riskieren. Es erklärt jemand, wie eine ordentliche Patientenverfügung auszusehen hat, was heutzutage alles mit künstlicher Intelligenz möglich ist und währenddessen findet sich im Plenung diese Gruppe hier, die sich in Entspannungsformen übt.

Mit 82 Teilnehmern am Freitag und 90 am Samstag, darunter vielen „Wiederholungstätern“, ist auch die dritte Ausgabe des Barcamps höchst erfolgreich und eine gut durchmischte Truppe. Neben vielen Teilnehmern aus der Region finden sich auch immer wieder Teilnehmer, die deutlich über 100 Kilometer Anreise auf sich nehmen wie beispielsweise Oliver Gassner, der aus Steißlingen am Bodensee angefahren kam und selbst Organisator mehrerer renommierter Barcamps ist.

Tatsächlich sind techniklastige Beiträge eher im Hintergrund zu finden, was vor allem die älteren Semester in der Besucherriege zu schätzen wissen. Und klar – wenn es um Themen mit viel Lebenserfahrung geht, ist der Ältere der Experte, nicht der Jüngere.

Getragen wurde das Barcamp Pforzheim von mehreren Sponsoren aus der Region und vom Emma Kreativzentrum selbst, das seine Veranstaltungsräumlichkeiten zur Verfügung stellte. Es gab jedoch auch selbst etwas zu sponsern, nämlich das „Einheitsbuddeln“. Dabei werden am Tag der Deutschen Einheit symbolisch Bäume gepflanzt. Insgesamt 78 Mal wurde der ein Spendenbeitrag von 5 Euro bezahlt, um nun 78 neue Bäume zu pflanzen. So ist die Tanne im Symbol des Barcamp Pforzheim nicht mehr einfach nur ein gedrucktes Symbol, sondern sorgt selbst für Leben und Erfahrung.

Über Besim Karadeniz 1015 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über zwanzigjährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.