Tief- und Straßenbaumaßnahmen in Pforzheim im ersten Halbjahr 2020

Stellen den Katalog an Baustellen für das erste Halbjahr 2020 vor, von links: Wolfgang Rößle (Hauptabteilungsleiter Netze Bau und Betrieb, SWP), Volker Tantow (Unternehmenskommunikation, SWP), Wolfang Faber (Abteilungsleiter Bauleitung/ Grundstücksentwässerung, ESP), Sandra Heitkamp (Abteilungsleiterin Straßenneubau und Verkehrstechnik, GTA) und Ulrich Schöttle (Baustellenkoordination, GTA)

In Pforzheim stehen sowohl in der Innenstadt als auch in den Ortsteilen im ersten Halbjahr 2020 umfangreiche Tief- und Straßenbaumaßnahmen im ersten Halbjahr 2020 an. Über die Einzelheiten hat die Verwaltung den Gemeinderat in der Sitzung des Bau- und Liegenschaftsausschusses informiert.

(Lesezeit: 5 Minuten)

Schwerpunkte der Baumaßnahmen bilden zwei Maßnahmen im Bereich Sedanplatz und Leopold-/Zerrennerstraße, eine Kanalsanierung im Bereich Bülowstraße/Herrenstraße sowie eine große Maßnahme in der Büchenbronner Straße. Hinzu kommen zahlreiche Einzelmaßnahmen im übrigen Stadtgebiet.

Sedanplatz

In der Innenstadt sind die derzeitigen Bushaltestellen „Dillsteiner Straße“ und „Bleichstraße“ als Busbucht-Haltestellen angelegt und haben kein Blindenleitsystem. Das Grünflächen- und Tiefbauamt (GTA) beabsichtigt daher von Februar bis April 2020 einen barrierefreien Umbau.

Im Zuge dessen werden sie zu Fahrbahnrandhaltestellen mit „Kasseler Sonderbordsteinen“ ausgebaut und mit einem vollständigen Blindenleitsystem ausgestattet. Das Verkehrskonzept sieht den Bau in verschiedenen Abschnitten vor. Trotz Sperrungen auf dem Gehweg und Eingriffe in der Fahrbahn bleibt der Verkehr mit Hilfe einer Baustellensignalisierung aufrechterhalten. Die bestehende Entwässerungsrinne mit Gussrostabdeckung, die auf beiden Seiten der Dillsteiner und Bleichstraße verläuft, wird im Bereich der Busbuchten und im Einmündungsbereich der Weiherstraße ausgebaut und vor den Kasseler Sonderborden durch eine neue Schlitzrinne ersetzt.

Die Maßnahme wird in mehreren Teilabschnitten umgesetzt, wobei die vorhandenen Buslinien und der Fußgängerverkehr besondere Berücksichtigung finden.

Leopold-/Zerrennerstraße

In zeitlicher und räumlicher Nähe zu dieser Maßnahme führen die Stadtwerke Pforzheim (SWP) im Vorfeld des privaten Bauvorhabens an der Ecke Leopoldstraße/Zerrennerstraße zudem Leitungsbauarbeiten durch. Insbesondere in der Zerrennerstraße zwischen Leopold- und Lammstraße müssen sich die Verkehrsteilnehmer auf Behinderungen einstellen, da unter Umständen mehr als eine Fahrspur genutzt werden muss.

Vor dem Einkaufsmarkt wird auf dem Gehweg oberhalb der Kunstwerke eine provisorische Trafostation errichtet. Die Station befindet sich aktuell im Gebäude, das abgerissen wird und ist zur Stromversorgung der Haushalte und Geschäfte in der Innenstadt notwendig. Derzeit laufen Abstimmungsgespräche zwischen der Stadt Pforzheim und den SWP, um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Ausschlaggebend für die sichere und zügige verkehrliche Abwicklung sind der Busverkehr, Rettungswege und eine gesicherte Fußgängerführung.

Bülowstraße/Herrenstraße

In der Bülowstraße werden Mischwasser- und Schmutzwasserkanäle aus den Jahren 1916 bzw. 1919 erneuert, da die Durchmesser zu klein für die heutigen Anforderungen und die Leitungen zudem beschädigt sind. Auf knapp 300 Metern Länge werden Schmutz- und Regenwasserrohre verlegt.

Im Vorfeld müssen im Bereich Ludwigsplatz/Bülowstraße die auf rund 20 Metern Gas- und Wasserleitungen umlegt werden, da diese zu nah am Kanal liegen. Die Kanäle werden in der Bülowstraße zwischen Ludwigsplatz und Herrenstraße sowie in der Herrenstraße zwischen Uferweg und Hirsauer Straße erneuert. Zur Sicherstellung der Rettungswege und die Erreichbarkeit für Anlieger können die Arbeiten jeweils nur auf äußerst kurzen Abschnitten ausgeführt werden.

Die Maßnahme beginnt Mitte April 2020 mit der Sperrung der Steinernen Brücke und der Durchfahrt zur Hirsauer Straße. Diese Sperrung wird rund vier bis fünf Wochen dauern. Die Bauzeit ist auf rund ein Jahr veranschlagt, voraussichtlicher Abschluss der Maßnahme ist der Frühsommer 2021.

Büchenbronner Straße

Spürbare Auswirkungen wird die Gesamtmaßnahme Büchenbronner Straße haben: Mehrere Teilmaßnahmen werden hier unter verkehrlichen Gesichtspunkten mit dem Ziel zusammengefasst, die abschließenden Erneuerungsmaßnahmen des Straßenbelags in den Sommerferien durchzuführen. Das Grünflächen- und Tiefbauamt saniert hier die Stützmauer und beide Gehwege auf der Brötzinger Brücke. Zudem wird im Knoten Brötzinger Brücke die Signaltechnik erneuert.

Die beiden Teilknoten beidseits der Brötzinger Brücke nacheinander werden bearbeitet. Im Bereich der Kaiser-Friedrich-Straße werden barrierefreie Bushaltestellen errichtet. Im gesamten Bereich zwischen Brötzinger Brücke und dem dreispurigen Bereich unterhalb der Zufahrt zur PSG finden Belagsmaßnahmen statt. Die Stadtentwässerung Pforzheim (ESP) stellt eine Schmutzfangzelle im Einmündungsbereich Hanfackerweg her. Die Stadtwerke Pforzheim nehmen zwischen Hanfackerweg und der Brötzinger Brücke Leitungsverlegungen für Strom und Telekommunikation vor. Ende März soll mit dem signaltechnischen Umbau des Teilknotens an der Fritz-Unger-Straße begonnen werden.

Ihren Abschluss soll die Gesamtmaßnahme mit der Herstellung des Straßenbelags Ende der Sommerferien finden. Hierzu befinden sich aktuell die Abstimmungsgespräche zur Erstellung des Verkehrskonzepts auf der Zielgeraden. Über die detaillierten Ergebnisse berichtet die Stadt Pforzheim im kommenden Bauausschuss.

Dammstraße

In der Dammstraße werden ab der Fondelystraße in Richtung Zeppelinstraße rund 60 Meter Mischwasserkanal ausgetauscht und die Straßenoberfläche neu hergestellt. Der dortige Kanal stammt aus dem Jahr 1907 und wird den heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht. Die Baumaßnahme soll Ende April starten und wird voraussichtlich zwei Monate Zeit in Anspruch nehmen.

Büchenbronn

In Büchenbronn verlegen die SWP in der Emilie-Binder-Straße auf einer Länge von circa 210 Metern Gas-, Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen. Die Arbeiten sind für die Zeit von Februar bis März 2020 geplant.

Eutingen

In der Inselstraße in Eutingen verlegen die SWP zwischen April und Juni 2020 Telekommunikations- und Stromleitungen. Zwischen Mai und November werden zudem Im Zusammenhang mit dem Ausbau der Autobahn A 8 im Bereich PF-Ost/Lindenbusch Gas-, Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen verlegt.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1646 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.