KI-Lab Nordschwarzwald startet zur Förderung der Künstlichen Intelligenz

Logo KI-Lab des Digital-Hub Nordschwarzwald

Projekt der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald will kleinen und mittleren Unternehmen in der Region die Künstliche Intelligenz näherbringen.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) ist in der modernen Informationstechnik inzwischen gang und gäbe. Immer mehr Prozesse werden anhand von Systemen durchgeführt, die mehr oder weniger stark fast schon menschliche Entscheidungsprozesse vornehmen. Da Computer Entscheidungsprozesse erheblich schneller und genauer durchführen können, gilt das Feld der Künstlichen Intelligenz als Schlüsseltechnologie – nicht nur für reine IT-Firmen, sondern in einem immer stärkeren Maß auch für Unternehmen in gänzlich anderen Branchen.

Um den Einsatz von Künstlicher Intelligenz stärker und zielgerichteter in die Wahrnehmung von regionalen Klein- und Mittelstandsunternehmen zu bringen und dort auch als ein Baustein der digitalen Transformation zu werden, hat die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) mit dem „KI-Lab Nordschwarzwald“ eine regionale Anlaufstelle für Künstliche Intelligenz auf den Weg gebracht. Dieses KI-Lab wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg mit insgesamt 100.000 Euro gefördert.

Neben Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald sorgen auch Koryphäen in Sachen Künstliche Intelligenz für den Praxisbezug. So leitet Professor Dr. Thomas Schuster von der Hochschule Pforzheim das Lab wissenschaftlich und Carsten Kraus, Gründer und Geschäftsführer des Pforzheimer Unternehmens Omikron Data Quality bringt sein Fachwissen ein. Kraus ist zum Thema Künstliche Intelligenz ein gefragter Redner und Diskussionspartner und ist sich sicher, dass die Künstliche Intelligenz „schneller kommt, als prognostiziert“. Schuster sieht seine Aufgabe darin, Hürden und Barrieren zu senken, die viele Unternehmen noch davon abhalten, Künstliche Intelligenz für eigene Geschäftsprozesse in Erwägung zu ziehen.

„Die Region Nordschwarzwald bringt mit ihrer perfekten Lage zwischen den Zentren Stuttgart und Karlsruhe sowie einer Vielzahl von interessierten und innovativen Unternehmen alles mit, um das Thema KI in Baden-Württemberg voranzubringen“, so Jochen Protzer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald.

Geplant sind in der nächsten Zeit mehrere Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen der Künstlichen Intelligenz. Bereits jetzt seien interessierte Unternehmen der Region eingeladen, sich an der Online-Umfrage auf der Homepage des KI-Labs Nordschwarzwald zu beteiligen, um ihre individuellen Bedarfe und konkrete Fragestellungen einzubringen. Dies werde dem KI-Lab helfen, maßgeschneiderte Formate und zielgerichtete Hilfestellungen auszuarbeiten. Weiterführende Informationen sind sowohl auf der Homepage als auch auf den Social Media Kanälen des KI-Labs Nordschwarzwald zu finden.

Weiterführende Links

Über Besim Karadeniz 1820 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.