Was bedeutet das Oechslefest für Sie? (3)

Eigentlich würden derzeit bei diesem schönen Sommerwetter viele Menschen auf den Marktplatz zum Weinfest pilgern. Eigentlich. Nun findet es dieses Jahr in unseren Herzen statt.

(Lesezeit: 4 Minuten)

Das beliebte und traditionsreiche Pforzheimer Weinfest, das vom 21. August bis 6. September 2020 zum nunmehr 35. Mal hätte stattfinden sollen, fällt dieses Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Und auch wenn der Pforzheimer Marktplatz nun leer steht – wir haben bei Machern, Künstlern und Weinfreunden nachgefragt, was Ihnen das Oechslefest bedeutet.

Was bedeutet das Oechslefest für sie, Frau Kälber?

Christina Kälber ist selbstständig mit einem Kreativservice im Bereich Design und Kommunikation, zieht auch gerne mal das Dirndl an und feiert mit Freunden auf dem Oechslefest. Wir haben Christina Kälber zum Oechslefest befragt:

„Das Oechslefest ist für mich ein Pforzheimer Highlight mit Tradition. Es bringt jedes Jahr aufs Neue mehrere Generationen zum Feiern und gemütlichen Verweilen zusammen. Man fühlt sich rundum wohl bei toller Organisation und Bewirtung. Es lädt ein, in vertrauensvoller Atmosphäre heimische Abende mit Familie und Freunde zu verbringen.

In diesem besonders schweren Jahr wird es vielen Menschen fehlen und nicht nur wirtschaftlich eine große Lücke hinterlassen. Die Absage dieser Pforzheimer Traditionsveranstaltung fällt einem schwer zu akzeptieren, aber ist natürlich absolut verständlich. Lasst uns bitte nicht zu lange warten, gemeinsam nach vorne zu schauen und in einem solchen Rahmen wieder zusammenzukommen.“

Christina Kälber ist gerne auf dem Oechslefest

Herr Burkard, fehlt ihnen das Oechslefest?

Stefan Burkard und seine Frau Christina wohnen in Büchenbronn und kommen zum Feiern gerne mal in die Stadt.

„Das Oechslefest ist für uns eine feste Institution und verbindet Jung und Alt in einem geselligen Miteinander. Wir freuen uns immer auf die sehr gemütliche Zeit mit leckerem Essen und gutem Wein. Dass es dieses Jahr nicht stattfinden kann, ist ein großer Verlust, aber eine notwendige Maßnahme zur weiteren Eindämmung der Pandemie.“

Stefan und Christina Burkard genießen die kulinarischen Spezialitäten auf dem Oechslefest

Das Jahr ohne Oechslefest, wie ist das für Sie, Ehepaar Nagel?

Auch Kreishandwerksmeister Rolf Nagel und seine Frau Angelika sind immer gerne auf dem Oechslefest. Angelika Nagel meint zur Absage:

„Ja, wir vermissen das Fest wirklich schmerzlich. Es war einfach immer eine super lustige und gute Stimmung. Man traf gute Freunde und alte Bekannte und konnte sich über das Musikprogramm freuen. Es ist wirklich schade.“

Angelika und Rolf Nagel sind schon langjährige Oechsle-Fans.

Sie vermissen auch das Oechslefest und möchten wenigstens in Fotos der vergangenen Jahre schwelgen? Auf ritschratsch-klick.de veröffentlichen wir jeden virtuellen Oechslefest-Tag eine Bildergalerie mit den schönsten Bildern.

Über Björn Fix 224 Artikel
Björn Fix (bf), Jahrgang 1970, passionierter Fotoreporter und ständiger Mitarbeiter bei PF-BITS seit der ersten Stunde. Als gut informierter, zuverlässiger und gern gesehener Zuschauer und Beobachter ist er vor allem zuständig für aktuelle und "fixe" Berichterstattungen aus der Region.