Stadt fragt Bürger nach der Mobilität von morgen

Wollen den Rahmen für die Mobilitätsentwicklung der nächsten Jahre neu definieren: Projektleiter Christoph Schulze (PTV Group, Karlsruhe), Pforzheims Baureferent Marc Tell Feltl, Bürgermeisterin Sibylle Schüssler, Verkehrsplaner Rainer Effenberger vom Grünflächen- und Tiefbauamt und der städtische Digitalisierungsbeauftragte Kevin Lindauer erarbeiten gemeinsam einen Integrierten Mobilitätsentwicklungsplan (IMEP). Foto: Stadt Pforzheim/Stefan Baust

Stadt entwickelt Rahmen für die Mobilitätsentwicklung der nächsten Jahre. Beteiligungsplattform offen für Bürger.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Die Stadt Pforzheim möchte den Rahmen für die Mobilitätsentwicklung der nächsten Jahre neu definieren und erstellt dafür gemeinsam mit dem Fachbüro PTV Transport Consult GmbH einen Integrierten Mobilitätsentwicklungsplan (kurz: IMEP). Nachdem in der Vergangenheit die Planung für einzelne Verkehrsarten und -wege vorwiegend isoliert voneinander stattfand, steht heute eine integrierte Betrachtung der Mobilitätsbedürfnisse der Menschen im Vordergrund. Dabei sollen alle Fortbewegungsarten und Verkehrsbelange mit einbezogen werden – immer unter dem Leitgedanken, die Lebensqualität für alle zu verbessern. Der IMEP leitet dabei als strategischer Leitfaden und Entscheidungshilfe Ziele für die Entwicklung einer gesamtstädtischen Mobilität ab, von denen aus schließlich Konzepte und konkrete Maßnahmen für die Zukunft entwickelt werden.

Dabei können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger auf der eigens eingerichteten Beteiligungs- und Informationsplattform www.pforzheim-mobil.de intensiv am Planungsprozess beteiligen und sich über den aktuellen Projektstand informieren. In einem ersten Schritt soll – gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern – die Verkehrssituation in Pforzheim analysiert werden. Was fällt den Menschen auf, wenn sie in Pforzheim unterwegs sind? Was gefällt, was stört? Wie stellen sich die Menschen die Mobilität der Zukunft in Pforzheim vor? Die Online-Beteiligung ist am Freitag, 23. Oktober, auf www.pforzheim-mobil.de gestartet. Konzipiert und betreut wird der Prozess von dem Kommunikationsberatungsunternehmen Kokonsult in Abstimmung mit der Stadt Pforzheim und PTV.

Zum Auftakt des Planungs- und Beteiligungsprozesses hatte die Stadt Pforzheim zudem vorgesehen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger an einem Stand in der Fußgängerzone persönlich über den Integrierten Mobilitätsentwicklungsplan informieren und sich auch gleich beteiligen können. Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie möchte die Stadt dieses Angebot jedoch zunächst zurückstellen und gemeinsam mit dem Fachplanungsbüro auf geeignete Beteiligungsformate ausweichen, die jeweils rechtzeitig angekündigt werden.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 1850 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.