Weihnachtsbotschaft „on the road“

Straßenkunst "Fürchte dich nicht" der Johannesgemeinde vor dem Edeka-Markt Wachtler im Rodgebiet (Foto: Heike Springhart)

Johannesgemeinde-Pfarrerin Heike Springhart bringt die Botschaft "Fürchte dich nicht" auf die Straßen ihrer Gemeinde. Weitere Gemeinden wollen folgen.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Ein kleiner Vorweihnachtsspaziergang im Rodgebiet rund um die Auferstehungskirche an der Goebenstraße lässt Spaziergänger recht schnell vor offenkundige Straßenkunst stolpern. Mit dem Spruch „Fürchte dich nicht“ und einer stilisierten Krippe ist der Gedanken nicht weit, dass es sich hier um eine christliche Aktion handeln könnte.

Und in der Tat führt diese Aktion zu Heike Springhart, Pfarrerin der evangelischen Johannesgemeinde Pforzheim. „Wie bekommen wir die Weihnachtsbotschaft in die Welt?“, so ihre Frage und angesichts der abgesagten kirchlichen Präsenzveranstaltungen zu Weihnachten hat sie mit Helfern eine „Weihnachts-Graffiti-Aktion“ im Rodgebiet begonnen, die sich freilich nur anhört, wie Randale. Denn gearbeitet wird ausschließlich mit wasserlöslicher Sprühkreide, zudem ist das Amt für öffentliche Ordnung über die Aktion informiert.

Pfarrerin Heike Springhart beim Sprühen des Fürchte-dich-nicht-Slogans (Foto: Heike Springhart)

Schon 30 Signets hat Springhart an diesem Wochenende an neuralgischen Punkten ihres Gemeindegebietes verteilt. Auf Gehwegen, an Haltestellen und sogar vor dem Edeka-Markt Wachtler an der Postwiesenstraße. Dort war man so angetan von der Idee, dass nun sogar zentral vor dem Eingang die Botschaft zu lesen ist. Und auch in anderen Kirchengemeinden Pforzheims sind entsprechende Aktionen vor Weihnachten in Vorbereitung.

Springhart versteht die Botschaft nicht nur als Weihnachtsbotschaft, sondern auch als Botschaft der Hoffnung, die gerade zur jetzigen Zeit nötig ist. So fand sie die Idee bei einer Kollegin in Hessen und die Schablone mit der zentralen Weihnachtsbotschaft „Fürchte dich nicht“ aus dem Buch Jesaja wurde erstellt. Nach den besagten 30 Signets stockt die Aktion aktuell, da zunächst noch auf die Schnelle weitere Sprühkreide organisiert werden muss. Doch Springhart ist überzeugt, dass es spätestens Dienstag weitergehen kann bis Weihnachten.

Über Besim Karadeniz 1967 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.