Hochschulangehörige spenden zum Jahreswechsel

Spielzeugspenden von Hochschulangehörige an pro familia, auf dem Bild erstin Hasel, Leitung Sozialpädagogische Familienhilfe, und Wolfgang Jeuter, Leitung Sozialpädagogische Familienhilfe (Foto: pro familia)

Mitarbeiter, Professoren und Studierende spenden "Berge von Spielsachen" an pro familia in einer jährlichen Aktion.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Seit nunmehr elf Jahren gibt es die Weihnachtsaktion des Student Services der Fakultät für Wirtschaft und Recht der Hochschule Pforzheim. Corona bedingt kamen die Macher etwas später dazu, Bilanz zu ziehen. Was bereits zum vierten Mal in Folge an die sozialpädagogische Familienhilfe von pro familia Pforzheim gegangen ist, kann sich sehen lassen.

„Es ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes, die Weihnachtsspendenaktion zu organisieren. In diesem Jahr waren wir durch Corona besonders sensibilisiert. Gerade in einer Zeit, in der man viele negative Schlagzeilen liest, freut es mich, so viel Nächstenliebe hautnah zu erleben“, freut sich Sina Klein von den Student Services über die Spendenbereitschaft ihrer Kollegen.

Kerstin Hasel und Wolfgang Jeuter, beide Leitungen der Sozialpädagogischen Familienhilfe (SPFH) der pro familia Pforzheim, sind begeistert angesichts der „Berge von großen und kleinen Spielsachen“. Gespendet wurden diese kurz vor Weihnachten von allen Hochschulangehörigen, also Mitarbeitern, Professoren und Studierenden gemeinsam.

„Wir freuen uns sehr über die unglaublich vielen Spielsachen – ein großes Dankeschön dafür! Es ist toll zu sehen, dass die Angehörigen der Hochschule auch in dieser für jeden persönlich schwierigen Zeit, immer noch ein Herz für Kinder, Jugendliche und Familien haben und uns auch dieses Jahr so umfangreich unterstützen“, so Kerstin Hasel.

Aber nicht nur Spielsachen kamen zusammen. Es wurden auch zahlreiche Spenden aus den Reihen der Hochschule für den pro familia Kinderbus getätigt. „Auch hierfür bedanken wir uns außerordentlich bei allen Spendern für die großen und kleinen Spenden, jede einzelne hilft der Realisierung des Kinderbusses näher zu kommen“, so beide Leitungen.

(Pressemitteilung Hochschule Pforzheim)

Über Besim Karadeniz 2063 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.