Hück gründet mit Mitstreitern „Bürgerbewegung“

Uwe Hück, Sebastian Haase und Christoph Mährlein stellen die "Bürgerbewegung für Fortschritt und Wandel" vor

Bürgerbewegung stellt sich mit drei Erstunterzeichnern eines Aufrufes vor und erklärt Ziele ihrer Arbeit. Gründungsversammlung im Februar angestrebt.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Das Wort „Partei“ vermeiden die drei Macher Uwe Hück, Sebastian Haase und Christoph Mährlein beharrlich bei der heutigen Vorstellung ihrer „Bürgerbewegung für Fortschritt und Wandel“ in der Kantine eines Pforzheimer Möbelhauses. Dennoch ist das Engagement eine politische Kampfansage, mit der man „alle Parteien auffordere, mitzumachen“, wie Uwe Hück in markigen Worten sagt. „Die Bürger müssen hierbei gewinnen.“

Tatsächlich stecken hinter dem Triumvirat mit Sebastian Haase ein ehemaliger CDU-Mann („Ich bin bei der CDU sehr gut weggegangen“) und mit Uwe Hück und Christoph Mährlein zwei ehemalige und zuletzt umstrittene SPD-Mitglieder, die nun ihre Bewegung formen wollen, um sie zunächst „zu einer der stärksten Kraft in Pforzheim und Enzkreis“ zu machen. Die Kräfte sollen hierbei gebündelt werden, es gebe aber schon Interesse aus Nordrhein-Westfalen und Berlin, Gliederungen zu bilden. Zunächst stehe jedoch, sofern es die Corona-Pandemie zulasse, am 20. Februar die Gründungsversammlung an, bei der dann ein Aufruf mit „Deutschland braucht einen Neuanfang“ veröffentlicht werden solle.

Offen ist man für Bürger aus allen Spektren, allerdings mit einer klaren Abgrenzung zur AfD – „Leute, die im Gleichschritt gehen wollen wir nicht“, so Hück. Auch verstehe man sich nicht als Sammelbecken für Protestwähler. „Wir planen keine Destruktion des bestehenden Systems“, so Christoph Mährlein, der sich für die Bürgerbewegung zur kommenden Bundestagswahl im September 2021 im Wahlkreis Pforzheim-Enzkreis aufstellen lassen möchte. „Das ist ein Wagnis,“ so Mährlein, „was wir hier machen“, gleich gekontert von Haase mit dem Satz: „Wir haben Lust.“

Bewegung will Bürgerentscheide

Ziele sind unter anderem das „Aufbrechen verkrusteter Strukturen in der Politik“. Uwe Hück zeigt da offenkundig auch auf seine Erfahrungen mit dem Politikbetrieb: „Man kann eine Partei nicht wie einen Clan führen“. Ein weiteres Ziel in Pforzheim sei die Stärkung der lokalen Wirtschaft, bei der eine Senkung der Gewerbesteuer anvisiert werde. Als Bürgerbewegung wolle man auch Bürgerentscheide „und keine Stadträte, die im Namen des Volkes reden“, so Hück weiter.

Auch wenn Hück zu den Erstunterzeichnern gehört, soll die Bewegung jedoch keine „Hück-Partei“ werden. Während Mährlein und Hück jeweils eine Stellvertretung des Vorsitzes anstreben, möchte der Unternehmer Sebastian Haase seine Kandidatur für den Vorsitz in den Ring werfen.

Weiterführende Links

Über Besim Karadeniz 2706 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.