Impfungen mit Astra-Zeneca-Impfstoff vorübergehend gestoppt

Impfstoff "Vaxzevria" des Herstellers AstraZeneca (Foto: Gesundheitsamt Pforzheim-Enzkreis/Impfstoff "Covid-19 Vaccine" des Herstellers AstraZeneca (Foto: Gesundheitsamt Pforzheim-Enzkreis/Carsten Sorg)

Impfstoff wird zur Prüfung von Nebenwirkungen vorübergehend nicht mehr verimpft und Termine daher abgesagt. Impftermine mit Biontech-Impfstoff bleiben erhalten.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Nachdem das Bundesgesundheitsministerium heute Nachmittag mitgeteilt hat, dass in Deutschland vorübergehend alle Corona-Impfungen mit dem Wirkstoff von AstraZeneca ausgesetzt werden, tritt dies unmittelbar auch für das Kreisimpfzentrum in Pforzheim in Kraft. Ab sofort darf niemand, der einen Impftermin für den Astra-Zeneca-Impfstoff hat, mehr vor Ort im Kreisimpfzentrum geimpft werden. Die Stadt Pforzheim bittet daher alle, die bereits einen solchen Termin haben, zu Hause zu bleiben. Die Betroffenen wurden, so weit wie möglich, per Mail informiert.

Termine für die Impfung mit dem Biontech-Impfstoff, sind nicht betroffen. Diese Termine können wie bisher auch wahrgenommen werden.

Das Vakzin darf selbst dann nicht verimpft werden, wenn die Betroffenen persönlich dazu bereit wären. Das Bundesgesundheitsministerium hatte sich bei seiner Entscheidung auf das Paul-Ehrlich-Institut berufen. Dieses hatte nach neuen Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung in Deutschland und Europa erklärt, dass es weitere Untersuchungen für notwendig halte. Bereits andere Staaten hatten zuvor wegen möglicher Nebenwirkungen des Präparats die Impfungen gestoppt.

„Für unsere Bürgerinnen und Bürger, die bereits – teilweise erst nach vielen Versuchen – einen Impftermin vereinbaren konnten, ist das extrem frustrierend“, sagt Oberbürgermeister Peter Boch. Aber Sicherheit müsse an dieser Stelle absolute Priorität haben. „Wir können alle Betroffenen nur um Geduld bitten, bis – nach entsprechenden Mitteilungen vom Bund oder vom Land – Ersatztermine zur Verfügung gestellt werden können.“ Wann dies der Fall sein werde, könne im Moment niemand seriös vorsagen. „Dies wird entscheidend davon abhängen, wie die Untersuchungen zum AstraZeneca-Impfstoff ausfallen oder wie schnell uns gegebenenfalls ein anderer Impfstoff auch in der notwenigen Menge als Ersatz vom Land zur Verfügung gestellt werden kann.“ Die Stadt Pforzheim werde unmittelbar darüber informieren, sobald sie vom Land oder vom Bund neue Nachrichten erhalte.

Das Corona-Bürgertelefon der Stadt ist ab sofort wieder montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr erreichbar. Über eine weitere Ausweitung der Servicezeiten wird die Stadt Pforzheim zeitnah informieren.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim, bka)

Über Besim Karadeniz 2613 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.