Stadt arbeitet Impfstau ab

Kreisimpfzentrum Pforzheim

Rund 750 bekommen Möglichkeiten für einen Nachholtermin. Rund 20 % der Impflinge nehmen Impftermin mit Astra-Zeneca-Impfstoff nicht wahr.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Mit einer „zeitweisen“ Ausweitung der Öffnungszeiten im Pforzheimer Kreisimpfzentrum ab Samstag, 27. März 2021 möchte die Stadt Pforzheim den Impfstau abarbeiten, der durch den kurzzeitigen Impfstopps des Corona-Impfstoffes des Herstellers Astra-Zeneca letzte Woche entstanden ist. Dafür werden täglich nachmittags eineinhalb Stunden an die regulären Öffnungszeiten angehängt, so dass 60 Personen pro Tag zusätzlich geimpft werden können. Das Angebot gelte für die circa 750 Personen, die eigentlich in den drei Tagen vom 16. bis zum 18. März 2021 ihren Impftermin mit dem Astra-Zeneca-Wirkstoff gehabt hätten. Diejenigen davon, die sich bis Mittwoch, 24. März, auf eine entsprechende Mail der Stadt zurückmelden und erklären, dass Sie weiterhin Interesse an einer Impfung mit dem Astra-Zeneca-Wirkstoff haben, werden telefonisch kontaktiert und erhalten so ihren Ersatztermin.

Die ersten 106 Impflinge konnten bereits am vergangenen Samstag geimpft werden. Dies wurde dadurch möglich, dass – wie schon am Freitag – rund 20 Prozent der Astra-Zeneca-Impflinge ihren Termin nicht wahrnahmen. „Auf diese Situation haben wir uns nach den Erfahrungen am Freitag blitzschnell eingestellt und die zusätzlichen Termine für Samstag angeboten“, so der Leiter des Katastrophenschutzes Sebastian Fischer.

Oberbürgermeister Peter Boch betont, dass für die Organisation der Nachtermine ein erheblicher Aufwand und eine große Genauigkeit bei der Planung erforderlich sind, weil insbesondere die korrespondierenden Zweittermine in rund zwölf Wochen ebenfalls lokal eingeplant werden müssen. „Dennoch ist es uns wichtig, ein solches Angebot zu machen“, so OB Boch. „Die von uns nicht zu verantwortende Dynamik, die durch den vom Bund verhängten Impfstopp ausgelöst wurde, hat leider viel Vertrauen gekostet.“ Man wolle dazu beitragen, dieses so gut es gehe wieder zurückgewinnen. Die Stadt Pforzheim habe alle vom Land übermittelten Informationen und Entscheidungen unverzüglich an die Impflinge kommuniziert. Der ursprünglich bis Montag ausgesprochene Impfstopp konnte am Donnerstagabend bereits beendet werden. „Freitag und Samstag haben sich die Ärzte dann aufgrund des erhöhten Gesprächsbedarfs besonders viel Zeit für die Fragen der Impflinge genommen“, berichtet der Katastrophenschutzleiter.

(Pressemitteilung Stadt Pforzheim, bka)

Über Besim Karadeniz 2186 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.