Förderverein Ornamenta ist jetzt der „OrnamentaBund“

Gründung des Vereines OrnamentaBund am 31. März 2021, von links: Philip Paschen, Raphael Mürle, Katja Loewer, Petra Bauknecht, Prof. Dr. Ulrich Jautz, Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler, Liane Bley, Georg Leicht, Jean-Marc Weiser, Dr. Philipp Reisert, Stephan Scholl (Foto: Stadt Pforzheim/Eleni Engeser)

Neuer Verein schaffe "beste Voraussetzungen", um gemeinsam Stadt und Region "identitätsstiftend und zukunftsweisend voranzubringen", so OB Boch.

(Lesezeit: 3 Minuten)

In der Mitgliederversammlung am 31. März 2021 hat sich der bisherige „Förderverein Ornamenta e.V.“ zum OrnamentaBund e.V. umfirmiert und ein neues Präsidium gewählt. Die Umfirmierung, so die Stadt in einer Mitteilung, „macht deutlich, dass die Mitglieder des Fördervereins Ornamenta und weitere Akteurinnen und Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Design und der Stadtgesellschaft hinter der Idee der ‚Ornamenta Pforzheim und der Region Nordschwarzwald‘ stehen. Man wolle dadurch für den Standort Pforzheim Nachhaltiges schaffen und wegweisende Impulse initiieren.

Das neue Präsidium des Vereines, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus den Bereichen Hochschule, Stadtverwaltung, Wirtschaft, Kultur, Politik und Region, „personifiziert das Bekenntnis des Bündnisses, für die Stadt und die Region wegweisende Impulse zu setzen und Zukunftsthemen interdisziplinär, innovativ und im Schulterschluss mit der kuratorischen Leitung anzugehen“. Gemeinsam Pforzheim und die Region Nordschwarzwald voranzubringen, lebenswert zu machen und etwas Nachhaltiges, physisch und ideell zu erschaffen, das seien die erklärten Ziele der Präsidiumsmitglieder. „Als zeitgemäße Weiterentwicklung der ‚Ornamenta 1‘ soll die ‚Ornamenta 2024‘ die Weitergabe des Feuers darstellen“ so Präsidiumsmitglied Georg Leicht.

Oberbürgermeister Peter Boch und Kulturbürgermeistern Sibylle Schüssler begrüßen das breite Engagement der Bürgerschaft und Wirtschaft. „Nun sind die besten Voraussetzungen geschaffen, um gemeinsam unsere Stadt und die gesamte Region identitätsstiftend und zukunftsweisend voranzubringen“, so Oberbürgermeister Peter Boch. Kulturbürgermeistern Sibylle Schüssler unterstreicht die „im Vordergrund stehende Interdisziplinarität des Formats Ornamenta“, welche dazu beitrage, dass die Ornamenta auf einem breiten Fundament basiert und sich identitätsstiftend auf die Stadt und die Region Nordschwarzwald auswirkt: „Die Zusammensetzung des Präsidiums ist ein klares Zeichen der einzelnen Bereiche, sich gemeinsam als Stadt und Region weiterzuentwickeln und sich als starke und attraktive Kultur-, Hochschul- und Wirtschaftsregion zu positionieren“, so die Kulturbürgermeisterin.

Das Projektteam um Kulturamtsleiterin Angelika Drescher und Wirtschaftsförderer Markus Epple hat die Umfirmierung begleitet und freue sich sehr, dass ein weiterer wichtiger Meilenstein geschafft ist. „Die Stadtgesellschaft steht hinter der Idee der „Ornamenta Pforzheim und der Region Nordschwarzwald“ und bekennt sich aktiv dazu, ein Teil der Bewegung zu sein.“, so die Kulturamtsleiterin. Nun gelte es rasch in das gemeinsame Tun zu kommen. Die Weichen für ein erfolgreiches Gelingen hierzu seien gestellt.

Über Besim Karadeniz 2186 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.