Turbulenzen rund um den Neubau des Sozialrathauses

Ehemaliges Sinn-Leffers-Gebäude an der Leopoldstraße

Gesellschaft des Investors seit September in Insolvenz. Stadt sieht aktuell keine finanziellen Risiken.

(Lesezeit: 2 Minuten)

Die Insolvenz des Investors, der für einen Neubau eines Sozialrathauses auf dem Gelände des ehemaligen Sinn-Leffers-Gebäude sorgen soll und hierzu auch Eigentümer des Grundstücks ist, schlägt Wellen in der Politik. Für die FDP-Gemeinderatsfraktion werfen die Presseberichte zur Insolvenz „viele Fragen auf“: „Wir fragen uns, was nun mit dem Gebäude passiert und welche Konsequenzen das Ganze für die Stadt hat“, so der Fraktionsvorsitzende Hans-Ulrich Rülke.

Man habe Bedenken gegen den Investor im Gemeinderat im vergangenen Jahr „deutlich“ erhoben und die Fraktion ärgere sich sowohl über die „Blauäugigkeit der Verwaltung“, als auch über den damaligen mehrheitlichen Ratsbeschluss Die FDP-Fraktion habe dabei auf im Raum stehende wirtschaftsstrafrechtliche Vorwürfe und diesbezüglichen Schwierigkeiten gegen den Investor hingewiesen. Gleichzeitig verweist die FDP-Fraktion in ihrer Erklärung, dass die Realisierung des Sozialrathauses im ehemaligen Thales-Gebäude, wie einst von der FDP-Fraktion vorgeschlagen, „überdies schneller, günstiger und vor allem solider gewesen“ wäre. Man fordere daher eine erneute Prüfung dieses Standortes und fordere von Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler einen „umfassenden Bericht“ in der Sitzung des Planungsausschusses am Mittwoch und Details darüber, welche zusätzlichen Prüfungen im vergangenen Sommer zur Bonität des Investors durchgeführt wurden.

Hintergrund

In Medienberichten am Wochenende wurde berichtet, dass über den Investor bereits in den vergangenen Monaten „Gerüchte über Engpässe“ kursierten. Mitte September erfolgte dann offensichtlich die Eröffnung des Insolvenzverfahren.

Die Badischen Neuesten Nachrichten berichten, dass der Insolvenzverwalter, eine Kanzlei aus Frankfurt am Main, angekündigt hat, dass das Team das Ziel habe, „eine Nachfolgelösung für das Grundstück in Pforzheim zu finden“.

Die Stadt selbst sei erst seit Ende letzter Woche über Probleme beim Investor informiert worden. In einer Antwort auf eine Frage der Badischen Neuesten Nachrichten stellte die Pressestelle der Stadt jedoch klar, dass es keine finanziellen Risiken für die Stadt gebe. Gleichwohl gibt es rund um das Gebäude bereits seit dem Sommer erste vorbereitende Bauarbeiten an der Infrastruktur.

Über Besim Karadeniz 2629 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.