Grüne Liste will Bürgerbefragung in Sachen Bäderstrategie

Fraktion wünscht sich "aktive Beteiligung der Stadteinwohner" für "Klarheit und Sicherheit".

(Lesezeit: 2 Minuten)

Bürgers Stimme zur „Zukunft der Schwimmbäder in Pforzheim“ in Form einer Bürgerbefragung wünscht sich die Pforzheimer Grüne-Liste-Gemeinderatsfraktion in einem am Mittwoch veröffentlichten Gemeinderatsantrag.

„Sind Sie für die Erstellung eines Sportbades mit wettkampftauglichem 25-Meter-Becken auf sechs Bahnen, einem Kursbecken für den Schulunterricht sowie Zuschauertribünen am Standort des alten Emma-Jäger Bades oder sind Sie für die Erstellung eines Sportbades mit wettkampftauglichem 25-Meter-Becken auf sechs Bahnen, einem Kursbecken für den Schulunterricht sowie Zuschauertribünen am Standort des jetzigen Wartberg-Freibades mit der Möglichkeit des Ausbaus zum Familienbad mit Wasserrutschen, einer Sauna sowie der Sanierung der Außenanlage mit Erhalt des 10-Meter-Sprungturms und weiteren Wasserflächen im Außenbereich.“

Vorschlag der Grünen Liste für eine Fragestellung in einer Bürgerbefragung

Nachdem die Baukosten für einen Neubau des Emma-Jaeger-Bades „sowohl aufgrund des Baugrundes als auch aufgrund der Entwicklung der Baupreise stark ansteigen“, so die Fraktion in ihrer Begründung, stelle sich die Frage, ob die „Durchführung des Umbaus in der geplanten Form und in der heutigen Haushaltssituation zu rechtfertigen ist“ und
ob eine „gegebenenfalls wirtschaftlichere Erstellung eines Neubaus auf dem Wartberg mit Erweiterungsmöglichkeiten in Modulbauweise nicht sinnvoller“ wäre.

Eine „aktive Beteiligung der Stadteinwohner“ sei bei dieser Entscheidung „sehr erstrebenswert und eine entsprechende Bürgerbefragung gäbe dem Gemeinderat und der Verwaltung „Klarheit und Sicherheit für die zukünftigen Beschlüsse und Pläne“, so die drei Liste-Stadträte Axel Baumbusch, Emre Nazli und Petra Bösl.

Über Besim Karadeniz 2717 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.