Insgesamt ruhige Halloween-Nacht für die Polizei

Halloween-Kürbisgesicht (Foto: Michal Balog on Unsplash.com)

Polizei verzeichnet "vereinzelte 'halloweentypische' Handlungen".

(Lesezeit: 2 Minuten)

Von „vereinzelten ‚halloweentypischen Handlungen“ spricht das Polizeipräsidium Pforzheim in einer Pressemitteilung zur Einsatznacht vom 31. Oktober zum 1. November 2021.

So kam es zum Beispiel in Remchingen zu Eierwürfen und im Bereich Schömberg wurde am Sonntag gegen 22:40 Uhr gar ein Kürbis auf die Fahrbahn geworfen. In Horb und Althengstett mussten Polizeibeamte wegen Böllerschlägen ausrücken.

Zu einer Sachbeschädigung kam es in Pforzheim-Eutingen, als im Rahmen einer so genannten Motto-Party gegen 2 Uhr ein Feuerlöscher versprüht wurde. In Empfingen kam es am Montagmorgen gegen 2:15 Uhr bei einer Halloween-Veranstaltung zu Körperverletzungsdelikten unter Jugendlichen, wobei ein 18- und ein 19-Jähriger durch Schläge verletzt wurden. Im Zusammenhang mit einer Halloween-Party in Kämpfelbach wurden Gäste bestohlen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 400 Euro. Ruhestörender Lärm wurde im Bereich der Pforzheimer Südstadt gemeldet. Dort wurde nach erneutem Aufsuchen der Örtlichkeit gegen 4:10 Uhr durch Einsatzkräfte die Veranstaltung endgültig beendet.

Im Vergleich zu einem sonstigen Nachtdienst vor einem Sonn- beziehungsweise Feiertag kam es zwar zu „halloweenbedingten“ Ereignissen, aber hierbei zu keinen gravierenden zusätzlichen Einsatzlagen, so die Polizei abschließend.

Polizei führt Geschwindigkeitskontrollen durch

Vom Sonntagabend bis in den frühen Morgen an Allerheiligen wurden durch die Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim an zwei verschiedenen Örtlichkeiten im Stadtgebiet Pforzheim Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Beide Stellen sind dafür bekannt, dass dort „Beschleunigungsrennen“ durchgeführt werden, obwohl dort eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gilt.

Insgesamt konnten 489 Fahrzeuge gemessen werden. Von diesen fuhren 16 Autos bis 20 km/h zu schnell, vier Autos bis zu 40 km/h zu schnell und ein Fahrzeugführer doppelt zu schnell. Drei von ihnen erwartet ein Fahrverbot.

Über Besim Karadeniz 2722 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.