Stadt sucht Vorschläge für Ehrungen am „Ehrenabend“

Foto: Brands&People via Unsplash.com

Ein "Ehrenabend" zum Tag des Ehrenamtes ersetzt bisherige Abendveranstaltung.

(Lesezeit: 3 Minuten)

Einen neuen „Ehrungsabend“, der im Sommer 2022 erstmals durchgeführt werden soll, nimmt die Stadt zum Anlass, das Ehrungswesen umzustellen. Anlass hierzu ist die bisherige Abendveranstaltung für Ehrenamtliche am „Tag des Ehrenamtes“ am 5. Dezember, die allerdings im letzten Jahr aufgrund der Pandemiesituation nicht durchgeführt werden konnte. Mit dem Ehrungsabend sollen nun Einzelpersonen und Gruppierungen geehrt werden, die sich durch „außergewöhnliche Leistungen im bürgerschaftlichen Engagement“ hervorgetan haben.

Überreicht werden sollen hierbei in fünf verschiedenen Kategorien entsprechende Ehrungen, beispielsweise in Form einer Urkunde, eines Pins (Pforzheim-Wappen) oder eines kleinen Anerkennungsgeschenks. „Das Ehrenamt ist eine tragende Säule unserer Stadtgesellschaft.“, so OB Peter Boch. Mit dem Ehrungsabend wolle man das Engagement sichtbar machen und Engagierte zu Vorbildern machen, insbesondere auch für jüngere Personen.

Fünf Ehrungskategorien

Es gibt insgesamt fünf Ehrungskategorien:

  1. Mindestens zehnjähriges Engagement im erweiterten Vorstand von Vereinen, Initiativen oder Institutionen oder als aktive Mitwirkende im aktiven Vorstand eines Vereins, einer Initiative oder einer Organisation in Pforzheim. Vergleichbare Tätigkeiten in einer Bürgerinitiative ohne gewählten Vorstand sind ebenfalls möglich.
  2. Mindestens zehnjähriges Engagement als Übungsleiter, Abteilungsleiter, Projektleiter, in politischer Funktion oder als „Gute Seele“ eines Vereines.
  3. Maximal drei Vertreter eines „neuen, innovativen und zukunftsweisenden Projekts“ aus Vereinen, Kirchen, Institutionen oder Initiativen.
  4. Maximal drei Vertreter eines „etablierten Projekts“, die das jeweilige Projekt „nachhaltig in der Stadt etabliert“ haben, in dem gesellschaftliche Verantwortung zum Ausdruck komme und das über das Regelangebot hinausgehe.
  1. Personen unter 25 Jahren, die als junge Aktive ein „junges Engagement“ in Vereinen, Initiativen oder Institutionen weisen können haben oder maßgeblich bei dem Aufbau eines neuen Angebots mitgewirkt haben.

Erarbeitet wurde das neue Ehrungssystem mit dem Beteiligungsbeirat der Stadt. Über die Ehrung entscheidet eine Jury bestehend aus Mitgliedern des Beteiligungsbeirats der Stadt Pforzheim und aus dem Geschäftsbereich Kommunikation und Internationales der Stadt Pforzheim, in dem das Bürgerschaftliche Engagement sowie das Ehrungswesen angesiedelt sind.

Ehrungsvorschläge können ab sofort bei der Stadt Pforzheim online unter www.pforzheim.de/ehrungsabend eingereicht werden. Zudem gibt es die Möglichkeit das Formular per Post zugeschickt zu bekommen, welches per E-Mail unter buergerengagement@pforzheim.de oder telefonisch an 07231/ 39 21 31 angefordert werden kann. Ehrungsvorschläge können noch bis zum 6. März 2022 eingereicht werden.

Besim Karadeniz
Über Besim Karadeniz 3419 Artikel
Besim Karadeniz (bka), Jahrgang 1975, ist Autor und Erfinder von PF-BITS seit 2016. Er ist beruflich selbstständiger Web-Berater und -Entwickler. Neben PF-BITS betreut er mehrere weitere Online-Projekte und kann auf einen inzwischen über 25-jährigen Online-Erfahrungsschatz zurückblicken. Neben der technischen Betreuung von PF-BITS schreibt er regelmäßig Artikel und Kolumnen und ist zuständig für den Kontakt zu Partnern und Autoren.